Virtualisierte Datenkopien

Datenberge reduzieren, Effizienz erhöhen

| Autor / Redakteur: Matthias Semlinger / Rainer Graefen

Die Virtualisierung von Datenkopien hilft bei der effektiven Analyse von Big Data.
Die Virtualisierung von Datenkopien hilft bei der effektiven Analyse von Big Data. (Actifio)

Mehrfach redundante Datenkopien hindern Unternehmen an der effizienten Nutzung von Big Data. Zentrale Datenverwaltung auf Basis von Copy-Data-Virtualisierung erleichtert die Datenanalyse – und spart Kosten.

Viele Unternehmen möchten von den Möglichkeiten profitieren, die Big Data bieten kann, haben jedoch Probleme mit ineffizienter Datenverwaltung, die der Big-Data-Ära nicht gewachsen ist. Der Wert der Daten, der in großen Datensammlungen schlummert, geht derzeit oft unter.

Ursache hierfür ist einerseits das gesteigerte Datenaufkommen in der modernen Wirtschaft. Der größere Anteil der Datenflut ist laut Actifio jedoch der unkontrollierten Verbreitung physischer Datenkopien geschuldet. Um große Datenvolumen auf effiziente Weise in den Griff zu bekommen und die Analyse von Big Data effektiv umzusetzen, empfiehlt das Unternehmen die Virtualisierung von Datenkopien.

Potenziale ausnutzen

Eine aktuelle Studie im Auftrag von Pure Storage zeige, dass in Big Data viel ungenutztes Potenzial steckt. Unternehmen würden dieses Potenzial gerne nutzen. Dazu benötigen sie aber eine bessere Kontrolle über ihre Daten und schnelleren Zugriff auf die benötigten Datenbestände.

Einer Untersuchung des Flash-Speicher-Spezialisten zufolge glauben 78 Prozent der befragten Unternehmen, dass sie durch einen schnelleren Zugriff auf relevante Informationen ihre Geschäftsperformance um mindestens 21 Prozent steigern könnten.

Datenkopien virtualisieren

Thorsten Ecket, Sales Director DACH bei Actifio, erklärt dazu, dass Unternehmen durch Datenvirtualisierung wieder die Kontrolle über ihre Daten gewinnen und diese besser nutzen könnten. Eine zentrale Plattform für die Verwaltung virtueller Datenkopien ersetze verstreute Einzelsysteme und separate Datensilos, in denen die gleichen Daten parallel redundant gespeichert würden.

Durch die Beseitigung redundanter Datenkopien und parallel vorgehaltener Datensilos sinke vor allem der ausufernde Speicherbedarf, der Unternehmen schon heute vor Probleme stellt. Hinzu komme, dass eine vereinfachte, übersichtliche Datenverwaltung auch die Einhaltung von Vorschriften – und die Datenanalyse optimal unterstützt.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43928728 / Infrastruktur & Management)