Suchen

Cloud Hosting Provider Dunkel stellt S3 kompatiblen Cloud Storage vor Datenhaltung mit deutschem Rechenzentrums-Hintergrund über Amazon S3-Interface

| Redakteur: Rainer Graefen

Cloud Hosting Provider Dunkel stellte auf dem Cloud Computing Kongress 2010 in Karlsruhe den ersten deutschen Cloud Storage mit einem Amazon S3 kompatiblen Interface vor. Dunkel Cloud Storage gibt Webentwicklern und Service Anbietern jetzt die Möglichkeit, auf eine Datenspeicherung im deutschen Rechtsraum umzustellen.

Firma zum Thema

Provider Dunkel bietet Cloud Storage mit S3-Interface für inländische Datenhaltung an.
Provider Dunkel bietet Cloud Storage mit S3-Interface für inländische Datenhaltung an.
( Archiv: Vogel Business Media )

Das aktuelle Cloud-Storage-Produkt ist eine Ergänzung zu den VMware-Cloud-Angeboten des Providers. Er kann als Datenarchiv oder Speicherort für Backups genutzt werden, aber auch für anwendungsbezogene Daten, die über das Web abgerufen werden.

Für die Webentwickler hat Cloud Storage unter anderem den Vorteil, dass sie sich keine Gedanken über das Filesystem machen müssen. Gespeicherte Daten können direkt aus dem Storage geladen werden, wirbt man bei Dunkel für S3.

Compliance durch deutsche Rechenzentren sichergestellt

Berechnet wird nur der tatsächlich genutzte Speicherplatz zuzüglich zu den Transferkosten. Für Unternehmen soll Cloud Storage eine kostengünstige Alternative zur Investition in eigene, hochverfügbare Storage Kapazitäten, meint man bei Dunkel.

Das Angebot von Dunkel basiert auf der Technik von Scality und besteht aus frei skalierbaren, miteinander verbundenen Storage-Knoten mit automatischer Lastverteilung. Alle Daten werden mehrfach redundant gespeichert und sind somit vor Verlust geschützt.

Die Storage-Systeme befinden sich in Hochsicherheits-Rechenzentren in Frankfurt/Main. Die Daten können verschlüsselt übertragen und gespeichert und mittels Authentifizierung vor unberechtigten Zugriffen geschützt werden.

Axel Dunkel möchte mit dem S3 kompatiblen Cloud Storage auch Lösungsanbieter ansprechen, die für ihre Angebote zuverlässige Backend Storage Kapazitäten benötigen. „Viele Anbieter nutzen bereits den Amazon Cloud Storage. Mit dem kompatiblen Web Interface ist es relativ einfach, Dunkel Cloud Storage als zusätzliche Backend Cloud zu integrieren und den Kunden damit auch eine Datenspeicherung in Deutschland anzubieten.“

(ID:2045678)