Kroll Ontrack veröffentlicht Studie

Datenrettung birgt viel Potenzial für IT-Dienstleister

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Rainer Graefen

Kroll Ontrack hat eine Studie rund um Datenrettungsservices veröffentlicht.
Kroll Ontrack hat eine Studie rund um Datenrettungsservices veröffentlicht. (Bild: Kroll Ontrack)

Kroll Ontrack hat die Ergebnisse einer aktuellen Studie veröffentlicht, die viel Potenzial für IT-Dienstleister im Bereich Datenrettung sieht. Dazu zählen Umsatzsteigerungen und bessere Kundenbeziehungen.

„Wenn Kunden Datenrettungsservices nutzen, fragen sie in 62 Prozent der Fälle auch nach Backup-Lösungen“, erklärt Peter Böhret, Managing Director von Kroll Ontrack. Für die Partner des Datenrettungsspezialisten stelle das Anbieten von Backup-Services und Ersatz-Hardware in solchen Fällen eine Möglichkeit zur Umsatzsteigerung dar.

Nach weiteren Vorteilen des Anbietens von Datenrettungsservices gefragt, nannten die Kroll-Ontrack-Partner im Rahmen der Studie vor allem die Ergänzung des eigenen Produktportfolios. Zudem würden die Dienstleistungen für den Ausbau der Kundenbeziehungen sorgen. Als wichtigste Eigenschaften eines potenziellen Datenrettungs-Kooperationspartners nannten die Unternehmen eine hohe Erfolgsquote (25 Prozent), wettbewerbsfähige Preise (24 Prozent) und kurze Bearbeitungszeiten (22 Prozent).

Weitere Zahlen und Fakten

Die Studie lieferte auch weitere interessante Daten: So versuchen 73 Prozent aller IT-Fachleute in Deutschland zunächst selbst verlorene Daten wiederherzustellen, ehe sie einen Experten hinzuziehen. 36 Prozent der Befragten erhalten durchschnittlich einen Datenrettungsauftrag pro Monat. Bei 18 Prozent sind es mehr als 50 Aufträge pro Jahr.

Die meisten Datenrettungsanfragen betreffen Notebooks und Desktop-PCs (33 Prozent), gefolgt von tragbaren Festplatten (24 Prozent). Server waren in 16 Prozent aller Fälle betroffen. Am wenigsten Datenrettungsaufträge wurden mit elf Prozent bei Mobilgeräten wie Smartphones und Tablets verzeichnet.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44373722 / Datenrettung/Forensik)