Suchen

Flottes Festplattengehäuse für die Massen Dawicontrol bleibt mit NDAS dem flotten Speichern treu

Redakteur: Rainer Graefen

Die Luft im Markt für Home-NAS-Server ist dünn. Zwar ließe sich hier vieles verbessern, allein der Preiskampf lässt es nicht zu. Hersteller Dawicontrol geht mit seiner NDAS-Lösung Netdisk einen proprietären anderen, nichtdestotrotz performanteren Weg.

Dawicontrol Netdisk: Platz für eine ganze Bibliothek.
Dawicontrol Netdisk: Platz für eine ganze Bibliothek.
( Archiv: Vogel Business Media )

Dawicontrol, ein deutscher Hersteller für Massenspeicher-Lösungen, bringt sein erstes Produkt im Bereich Network Direct Attached Storage (NDAS) auf den Markt. Die Netdisk DC-8310 NDAS wird als externes Festplattengehäuse ausgeliefert, in das der Anwender noch eine 3,5-Zoll-SATA-Festplatten einbauen muss. Unterstützt werden alle gängigen Speicherkapazitäten bis zwei Terabyte,

Das bessere NAS für Home-Anwender

Wie bei NAS-Systemen werden auch NDAS-Geräte über die Netzwerkbuchse mti dem Computer verbunden. Anstelle des bei NAS genutzten Übertragunsprotokolls TCP/IP wird allerdings das proprietäre LPX-Protokoll von Ximeta eingesetzt. Das hat weniger Overhead und entsprechend höhere Transferraten.

Bei Ximeta ist man sich sicher LPX auch für 10 Gbit-Netzwerkkarten zur Verfügung stellen zu können. Im Augenblick sind am Gehäuse Schnittstellen für 1 GBit Ethernet, USB 2.0 und eSATA angebracht.

Damit ist auch die theoretisch maximale Datentransferrate auf 125 MByte pro Sekunde begrenzt. Moderne Festplatte können sogar noch etwas schneller. Im praktischen Einsatz rechnet Hersteller Dawicontrol allerdings mit sehr flotten 75 MByte pro Sekunde.

Zielgruppe Windows-User

Innerhalb von vier Stunden wäre damit eine komplett beschriebene Terabyte-Disk übertragen; ein NAS-System würde dafür nach Angaben des Herstellers zwischen 19 und 24 Stunden benötigen. Ein Backup ließe sich damit also problemlos in einer Mittsommernacht durchführen.

Die Net Disk DC-8310 NDAS verhält sich wie eine interne Festplatte. Die Formatierung und Partitionierung erfolgt über das Windows-Betriebssystem. Netdisk-Festplatten können mit den Dateisystemen NTFS und FAT32 formatiert werden. Das war es dann aber auch schon, da das LPX-Protokoll bislang nicht auf anderen Betriebssystemen läuft.

Lieferumfang und Preise

Im Lieferumfang sind neben einem Handbuch und der Treiber-CD alle notwendigen Kabel für RJ-45, eSATA und USB sowie ein Steckernetzteil enthalten. Die Garantiezeit beträgt fünf Jahre, Das Netdisk-Gehäuse DC-8310 NDAS kostet laut Listenpreis rund 80 Euro.

(ID:2042215)