Suchen

Storage-Portfolio ausgebaut Dell EMC bringt All-Flash-Systeme und erweitert SC-Arrays

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Rainer Graefen

Im Rahmen der EMC World hat Dell EMC ein neues All-Flash-NAS vorgestellt, das die Isilon-Serie erweitern wird. Zudem gab der Hersteller bekannt, dass die Möglichkeiten der Speicher-Arrays der SC-Serie durch Interoperabilität mit dem EMC-Portfolio ausgebaut wurden.

Firmen zum Thema

Dell EMC hat neue All-Flash-Systeme der Isilon-Familie angekündigt.
Dell EMC hat neue All-Flash-Systeme der Isilon-Familie angekündigt.
(Bild: Dell EMC)

Die neue Isilon-Familie an All-Flash-Scale-Out-Systemen soll hohe Performance mit der bewährten Skalierbarkeit, Multiprotokoll-Zugriff und Sicherheit der OneFS-Software kombinieren. Über die hochdichte Blade-Node-Architektur (Projekt Nitro) lassen sich vier Isilon-Knoten innerhalb eines einzigen 4HE-Gehäuses mit Kapazitäten von bis zu 924 Terabyte pro Chassis bereitstellen.

Dell EMC wird die All-Flash-Systeme in unterschiedlichen Konfigurationen anbieten. Sie lassen sich zu einem einzigen Cluster zusammenfassen, der bis zu 92,4 Petabyte Kapazität, 25 Millionen IOPS und über 1,5 Terabyte Datendurchsatz pro Sekunde ermöglicht. Insgesamt lassen sich bis zu 100 Isilon-All-Flash-Chassis und über 400 Knoten auf diese Weise kombinieren.

Flexibel und sicher

Die Systeme unterstützen etliche Protokolle, darunter NFS, SMB, HDFS, Object, NDMP und FTP. Automatisiertes Storage Tiering reduziert Kosten und optimiert den Einsatz der Speicherressourcen, indem All-Flash-Speicher für die anspruchsvollsten Aufgaben reserviert wird.

Zudem ist der Einsatz der Datendeduplizierungslösung Isilon Smartdedupe möglich, um den Speicherbedarf zu reduzieren. Für Sicherheit sorgen rollenbasierte Zugriffskontrolle (RBAC), sichere Zugangszonen, WORM-Datenschutz, Dateisystem-Auditierung und Data-at-Rest-Verschlüsselung mit selbstverschlüsselnden Laufwerken (SEDs).

Die neuen Isilon-All-Flash-Systeme sind ab sofort vorbestellbar und werden 2017 gemeinsam mit neuen, kostenlosen Upgrades von OneFS verfügbar sein.

SC-Serie integriert

Neben der Neuvorstellung gab Dell EMC bekannt, dass die wichtigsten Software-Funktionen nun auch für die Arrays der SC-Serie verfügbar sind. Dies umfasst bei Speicherverwaltung und Mobilität die Lösungen ViPR Suite, Intelligent Data Mobility Technology (IDM), PowerPath Software, Vplex System und die Cloudarray Technology.

Im Bereich Datenschutz ist nun der Einsatz des Data Domain System, der Data Protection Suite sowie Recoverpoint for Virtual Machines möglich. Alle erwähnten Produkte stehen ab sofort für die SC-Serie bereit. Ausnahmen bilden lediglich ViPR SRM und Powerpath, die Ende des Jahres folgen werden.

(ID:44349805)