Suchen

Zusammenführung von Nexenta und VMware Dell erweitert VMware EVO: RAIL um Software-Defined-Storage-Lösungen

| Autor / Redakteur: Christoph Kurth / Rainer Graefen

Die Integration der Nexenta-SDS-Lösungen in EVO: RAIL soll Unternehmen mehr Flexibilität, Effektivität und auf lange Sicht Kostenersparnisse bieten.

Firmen zum Thema

Dell baut seine SDS-Lösungen für VMware EVO: RAIL aus.
Dell baut seine SDS-Lösungen für VMware EVO: RAIL aus.
(Dell)

Dell hat mit NexentaConnect for VMware Virtual SAN und NexentaStor erweiterte Lösungen für VMware EVO: RAIL vorgestellt. Laut Alan Atkinson, Vice President and General Manager von Dell Storage biete die Dell-Lösung für VMware EVO: RAIL-Appliances mit der Nexenta-Software ein breiteres Spektrum von Storage-Funktionalitäten, mit denen Unternehmen noch mehr von ihren EVO: RAIL und VMware-Virtual-SAN-Umgebungen profitieren. Die Dell VMware EVO: RAIL-Appliance ist in zwei Varianten erhältlich: Virtual Infrastructure Edition und VMware Horizon 6.

Die Varianten

Bei der Virtual Infrastructure Edition handelt es sich um eine Lösung für gängige Applikationen, mit der Unternehmen eine VMware-basierte virtualisierte Infrastruktur implementieren und ausbauen können. Die zweite Variante, VMware Horizon 6, ist eine spezifische Lösung für Virtual-Desktop-Infrastrukturen (VDI). Mit dieser können Unternehmen einfach, problemlos und abhängig vom Bedarf eine Infrastruktur für virtuelle Desktops bereitstellen.

Technische Vorteile

Die Integration der Software-Defined-Storage-Lösung in VMware EVO: Rail bietet dem Unternehmen verschiedene Vorteile: NexentaConnect for VMware Virtual SAN stellt beispielsweise umfangreiche NFS- und SMB-Dateiservices bereit. Außerdem ermöglicht NexentaConnect for VMware Horizon neben der Automatisierung von VMware-Horizon-Virtual-Desktop-Infrastrukturen auch verbesserte Geschwindigkeiten. Eine effizientere Nutzung von Speicherkapazitäten wird durch die Inline-Deduplikations- und Kompressionsfunktionen von NexentaStor 4.1 zur Verfügung gestellt.

Vorteile für Unternehmen

Laut Gaurav Chand, Global VP der Enterprise Solutions Group von Dell, profitieren Anwender der neuen Dell-Lösung von der vollständigen Integration in bereits bestehende Systeme. Außerdem basiert die Lösung auf der Web-Scale-Architektur. Das ermöglicht es dem Kunden, auf die benötigte Arbeitslast zu reagieren und gegebenenfalls zu skalieren. Auf längere Sicht gesehen biete das den Unternehmen mehr Effektivität und Kostenersparnisse.

(ID:43041950)