Suchen

Einheitliche Architektur für Powervault-, Equallogic- und Dell/EMC-Systeme Dell, Quantum und EMC planen systemübergreifende Deduplizierung

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Nico Litzel

Dell will kommendes Jahr neue Deduplizierungs-Lösungen anbieten. Die für Unternehmen aller Größen gedachte Tierdisk-Produktfamilie soll das Storage-Management erheblich vereinfachen. Hierfür setzt der Anbieter auf einen einheitlichen Architektur-Ansatz für die Serien Powervault, Equallogic und Dell/EMC.

Firmen zum Thema

Dells Deduplizierungs-Lösungen sollen systemübergreifend funktionieren.
Dells Deduplizierungs-Lösungen sollen systemübergreifend funktionieren.
( Archiv: Vogel Business Media )

Mit einem einheitlichen Architekturansatz will Dell sicherstellen, dass Kunden die jetzt angekündigten Deduplizierungslösungen der Reihe Tierdisk systemübergreifend nutzen können. Anwender sollen Daten somit auf Speichern der Produkfamilien Powervault, Equallogic und Dell/EMC platzsparend unterbringen.

Die von Dell in Aussicht gestellten Lösungen sollen sich Unternehmen aller Größen eignen. Per Deduplizierung können diese redundante Daten bei Backup und Archivierung vermeiden. Das spare nicht nur Speicherplatz, sondern verringere auch den Bandbreitenbedarf bei Disaster-Recovery-Architekturen.

Dell entwickelt Tierdisk gemeinsam mit den Anbietern EMC und Quantum. Dadurch will der Anbieter Hersteller eine Anbieter-übergreifende Kompatibilität gewährleisten.

Kunden sollen die Produkte ab Anfang 2009 kaufen können. Neben Speichersystemen will Dell dann auch „zahlreiche Services“ anbieten. Diese sollen bei Bewertung, Gestaltung und Implementierung einer Deduplizierungs-Architektur helfen.

(ID:2017705)