Mobile-Menu

Neue Backup- und Recovery-Lösungen von Acronis, Novastor und Quantum für virtuelle Maschinen

Die Servervirtualisierung macht die Datensicherung unverzichtbar

Seite: 3/3

Anbieter zum Thema

Die Cloud ist mit dabei

Wie schnell und leistungsfähig die Backup-Lösungen letztendlich sind, hängt von der genutzten Systemumgebung ab. Quantum gibt natürlich die Schreibgeschwindigkeit der Speichermedien vor, da die Appliance mit 2,2 oder 4,4 Terabyte nutzbarem Speicherplatz ausgeliefert wird.

Weil man die vmPRO 4000 auch als NAS nutzen kann, gibt Quantum einen Durchsatz von 1,4 TByte proStunde an. Genauso entscheidend wird aber sein, wie zügig die Daten zwischen Virtualisierungs-Host und Appliance über das Netz transferiert werden können.

Diese Beschränkung gilt für alle drei Produkte. Reicht die Bandbreite der Netzwerkumgebung aus, kann vmProtect mehrere parallele Backup-Streams zum Massenspeicher schicken. Interessant ist, dass sowohl Acronis als auch Novastor die Online-Sicherung mit eingebaut haben.

Entscheidungsfindung

NovaBACKUP BE Virtual 12.2 empfiehlt die Zusammenarbeit mit zertifizierten NovaStor Partnern oder Amazon S3. Acronis hat ein eigenes Cloud Storage-Angebot im Programm. Ob sich für einen Anwender der Griff zu einer spezialisierten Backup-Lösung für virtuelle Umgebungen lohnt, hängt von mehreren Faktoren ab.

Einer ist die Ausstattung mit und die Integration in bestehende Backup-Frameworks. Wer hier schon gut aufgestellt ist und die virtuellen Server als nahtlosen Teil seiner IT sieht, fährt am besten, wenn er seine bestehende Backup-Lösung erweitert.

Vor allem bei kleinen Unternehmen und im Mittelstand dürften die Backup-Strukturen nicht so klar und eindeutig sein, dann bietet sich der Einsatz eines eigenen Virtualisierungs-Backups an. Wenn die Virtualisierungsumgebung noch etwas außen vor steht, möchte man vielleicht andere Massenspeicher als Zielmedium nutzen.

Oder die Administration des Virtualisierungs-Hosts liegt in anderen Händen als beim angestammten IT-Admin, dann ist es sinnvoll dort auch Backup und Restore abzulegen. Bei den recht günstigen Preisen der Software-Lösungen ist dieser Ansatz auch als Zwischenlösung problemlos möglich.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Data-Storage und -Management

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2052833)