15.000 Umdrehungen pro Minute

Die vielleicht letzte Server-Festplatte von Seagate

| Autor / Redakteur: Matthias Semlinger / Rainer Graefen

Die Seagate Enterprise Performance 15K HDD bietet hohe Datentransferleistungen und Kapazitäten bis zu 900 GByte.
Die Seagate Enterprise Performance 15K HDD bietet hohe Datentransferleistungen und Kapazitäten bis zu 900 GByte. (Bild: Seagate)

Seagate hat mit der Seagate Enterprise Performance 15K HDD v6 die laut Angaben des Unternehmens schnellste und leistungsstärkste Festplatte auf dem Markt vorgestellt. Angesichts der wachsenden SSD-Dominanz möglicherweise eine der letzten.

Mit einer Speicherkapazität von bis zu 900 GByte und einer besonders hohen Datentransferleistung (bis zu 315 MByte/s schnelle, kontinuierliche Datenübertragung) soll die Festplatte geschäftskritische Anwendungen unterstützen.

Damit sollen Kunden ihre geschäftskritischen Daten schnell dahin bewegen können, wo sie gebraucht werden. Ebenso sollen die Gesamtbetriebskosten durch hohe Zuverlässigkeit und Sicherheit sowie einfache Integration in Rechenzentren sinken.

Für Rechenzentren gerüstet

Die 15K-HDD-Technologie in Servern kommt den Anforderungen von Rechenzentrums-Managern entgegen, die sowohl die Kosten als auch geschäftskritische Anwendungen, Leistungsengpässe und komplexe Netzwerke beherrschen wollen.

Die Enterprise Performance 15K HDD soll die Nachfrage nach höheren Kapazitäten durch eine Reihe von Innovationen im Bereich erweiterter Schreib- und Lese-Caching-Techniken für optimale Datenerfassung erfüllen.

Hohe Verfügbarkeit

Die Festplatte soll zudem höchste Verfügbarkeit bieten - für einen durchgängigen Betrieb. Mit einem 2,5-Zoll Formfaktor wurde die Enterprise Performance 15K HDD für den effizienten Einsatz in Rechenzentren konzipiert, da sie nur wenig Energie in dichten Serverumgebungen benötigt.

Die Modelle sind sowohl als 512 native als auch – dank der FastFormat Funktion von Seagate – in einem einheitlichen „Advanced Format“ Sektorformat (512e und 4Kn) verfügbar.

Mehr Workloads

Mit der Festplatte sei es möglich, mehr Workloads bei geringerer Komplexität zu bearbeiten. Zudem biete sie eine hohe Datensicherheit (SED-Option) und Datenintegrität auf Festplattenlevel, egal ob die Platte im Ruhezustand, in Betrieb oder ausgemustert ist.

Ebenso schütze ihre bewährte Qualität und Verlässlichkeit vor Datenverlust und unnötigen Kosten. Die neue Enterprise Performance 15K HDD Reihe besitzt Spezifikationen für den Unternehmenseinsatz wie etwa 2 Millionen Stunden MTBF und eine geringe jährliche Ausfallrate von 0,44 Prozent.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44347892 / Festplatte)