Suchen

InfoStore mit Lösungen für Speicherung, Automatisierung und Signierung Digitale Signatur, Festplatten- und Posteingangssicherung aus einer Hand

| Autor / Redakteur: Peter Hempel / Martin Hensel

Die Schweizer Solitas Informatik AG präsentiert auf der DMS Expo in Köln das Enterprise Content Management System InfoStore für die IBM-Plattform iSeries/System i mit neuen Features rund um Dokumentenmanagement und Archivierung. Erweitert wurden auch die Kombinationsmöglichkeiten mit Produkten von IBM, Network Appliance und Sun Storagetec.

( Archiv: Vogel Business Media )

Neu bei der aktualisierten Version des Enterprise-Content-Management-Systems InfoStore von Solitas ist die Möglichkeit, Daten mit der SoftWORM-Technologie vergleichsweise kostengünstig auf Festplatten zu archivieren. Solitas ermöglicht mit neuen Erweiterungen zusätzlich eine beschleunigte Einführung der „Digitalen Signatur“.

Neben COLD-, Office-Dokument- und E-Mail-Archivierung bietet Infostore neuerdings integrierte Workflow-Funktionen. Die Workflows lassen sich für beliebige Zwecke nutzen, Solitas nennt als Beispiele die Freigabe von Dokumenten oder Post- und Rechnungseingangsbearbeitung.

Automatische Volltextindizierung

Eine automatisierte Bearbeitung der Posteingänge ist mit der Volltextindizierung gescannter Belege und Office-Dokumente möglich. Solitas bietet Anwendern die Möglichkeit, Eingangsdokumente unmittelbar nach dem Scan mit einer OCR-Engine komplett zu indizieren. Anschliessend identifiziert ein Klassifikationsmodul die Art des Dokuments, wie zum Beispiel „Rechnung“, „Lieferschein“ oder „Sonstiges“, und leitet die Posteingänge auf Basis der Klassifizierung an zuständige Mitarbeiter weiter.

Auch der automatische Abgleich mit Daten des ERP-Systems und die Zuordnung von Dokumenten zu bestimmten Vorgängen ist auf der Basis von Texterkennung und Klassifizierung möglich. Nach Darstellung von Solitas profitieren die Unternehmen davon, dass nur noch ein kleiner Teil der Eingangsdokumente von einem Sachbearbeiter gesichtet, klassifiziert und weitergeleitet werden muss – der Rest erfolgt automatisch.

Das mit AJAX-Technologie erneuerte Modul „WebDMS“ ermöglicht es, archivierte Informationen für Mitarbeiter, Kunden und Partner im Intranet oder Extranet zur Verfügung zu stellen. Bemerkbar macht sich die AJAX-Technologie auch durch schnelleren Aufbau dynamischer Trefferlisten, da die Seiten nicht immer komplett neu geladen werden müssen.

Mehr Auswahl beim Speichersystem

InfoStore ist als Enterprise-Content-Management-System für die Plattform IBM iSeries beziehungsweise System i jetzt in Kombination mit Storage-Produkten verschiedener Hersteller einsetzbar. Neben IBMs System Storage N Series und DR 550 können auch Produkte von Network Appliance (NetApp) und Sun StorageTek genutzt werden.

Für die revisionssichere Archivierung sind keine optischen Medien erforderlich. Per „SoftWORM“-Technologie werden Festplatten so eingebunden, dass neben der Revisionssicherheit auch schnelle Zugriffe und hohe Datentransferraten möglich sind.

Digitale Signatur auf dem Vormarsch

Solitas unterstützt InfoStore-Anwender bei der gezielten Einführung der „Digitalen Signatur“. Mit dieser Methode lassen sich interne Vorgangsbearbeitungen per digitaler Unterschrift und Zeitstempeln auf elektronischen Dokumenten optimieren oder E-Mails verifizieren.

Die Solitas AG vertreibt ihre DMS- und ECM-Lösungen über ein internationales Netz von 40 Partnerunternehmen. Weitere Informationen finden Sie auf der Herstellerseite.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2007144)