Suchen

HP-Storage-System mit HDDs, SSDs und Flash Disk-Array für Großunternehmen: HP XP7 Storage

| Redakteur: Wilfried Platten

Das neue Speichersystem HP XP7 Storage soll mit Always-on-Systemwiederherstellung die Daten jederzeit zu hundert Prozent verfügbar halten.

Firmen zum Thema

Das HP XP7 Storage speichert bis zu 4,5 Petabyte.
Das HP XP7 Storage speichert bis zu 4,5 Petabyte.
(Bild: HP)

Die technischen Daten des HP XP7 Storage klingen beeindruckend: bis zu 4,5 Petabyte interner Speicher in einem einzigen Array, drei Millionen IOPS mit einer Reaktionszeit im Sub-Millisekunden-Bereich „Always On Disaster Recovery“ für die Datenwiederherstellung und eine Verfügbarkeit von 99,9999 Prozent. Das entspricht einer Ausfallzeit von weniger als 31,5 Sekunden im Jahr.

Beim physischen Speicher haben Kunden die Wahl zwischen XP-Flash-Modulen, Solid State Drives (SSDs) und Festplatten-Laufwerken.

Safety first

Die Always-On-Datenwiederherstellung soll Online-Datenmigrationen ohne nennenswerte Beeinträchtigung der Systemleistung ermöglichen und die Daten jederzeit geschützt und zu hundert Prozent verfügbar halten – unabhängig davon, ob ein Unternehmen bei der Datenspeicherung auf eine lokale oder dezentrale Speicherstrategie setzt.

Die neuen Funktionen der XP7 Storage für Zugangskontrolle und Benutzerauthentifizierung trennen stärker die Verwaltungs- und Ressourcen-Ebene voneinander. Relevant ist das insbesondere für größere Unternehmen. Hier kann ein einziges System für mehrere Geschäftsbereiche und für Tausende interne und externe Kunden im Einsatz sein und zudem von mehreren Administratoren verwaltet werden. Um die damit verbundenen Anforderungen an die Datensicherheit zu erfüllen, verschlüsselt HP XP7 Storage Daten gemäß dem US-amerikanischen Sicherheitsstandard (Federal Information Processing Standard 140-2).

Integrierte Lösung

Zudem hat HP die neue Speicherlösung in die HP-Storage-Management-Services integriert. Das Paket umfasst Speichermanagement-Dienstleistungen für alle Speicher-Ebenen und Geschäftsanwendungen.

„Unternehmen können es sich nicht leisten, bei der Datensicherung oder -wiederherstellung geschäftskritischer Workloads Leistungsfähigkeit oder Skalierbarkeit einzubüßen“, so David Scott, Senior Vice President und General Manager HP Storage. „Mit dem Speichersystem HP XP7 Storage stellen wir Kunden eine effiziente Komplettlösung zur Verfügung, die das Risiko eines Datenverlusts mindern kann und dabei eine kontinuierliche Datenverfügbarkeit bietet.“

HP XP7 Storage soll ab Mai verfügbar sein. Der Preis für die Speicherlösung beginnt bei 350.000 Euro.

(ID:42664455)