Suchen

Terabyte Volume Engine beschleunigt Defragmentierung Diskeeper stellt 2008-EnterpriseServer-Edition für große Datenträger vor

| Redakteur: Martin Hensel

Der britische Softwarehersteller Diskeeper hat die „2008 EnterpriseServer Edition“ seiner Defragmentierungssoftware vorgestellt. Dank der neuen Terabyte Volume Engine soll das Programm große und stark fragmentierte Datenträger deutlich schneller als bisher bereinigen. Zudem beschleunigt die I-FAAST-2.0-Technik Zugriffe auf intensiv genutzte Dateien.

Firma zum Thema

Mit dem „2008 EnterpriseServer“ bietet Diskeeper sein gleichnamiges Defragmentierungstool nun auch für große Unternehmensserver an. Wichtigste Neuerung ist die sogenannte Terabyte Volume Engine. Sie ermöglicht nach Herstellerangaben eine effiziente und leistungsfähige Defragmentierung von großen Datenträgern. Diskeeper hat die Echtzeit-Technik speziell für den Einsatz auf Hochleistungs-Servern entwickelt. Sie lohnt sich besonders, wenn eine große Anzahl von Dateien auf dem Laufwerk vorhanden sind und wenn diese besonders stark fragmentiert sind.

Nach der Installation läuft Diskeeper 2008 automatisch im Hintergrund („InvisiTasking“). So sollen die Server stets auf dem bestmöglichen Zustand gehalten werden, ohne dass sie zur Defragmentierung stundenlang vom Netz genommen oder mit deutlichen Leistungseinbußen betrieben werden müssen.

Beschleunigter Dateizugriff

Ebenfalls neu an Bord ist die I-FAAST-2.0-Technik („Intelligent File Access Acceleration Sequencing Technology“). Sie ermöglicht die genaue Überwachung der Dateinutzung und sorgt für eine deutliche Beschleunigung der Zugriffs- und Erstellungsgeschwindigkeit von intensiv genutzten Dateien.

Über spezifisch entwickelte Benchmarks „erlernt“ I-FAAST 2.0 die Eigenschaften der Festplatten-Performance. Danach übernimmt Diskeeper 2008 unter Verwendung proprietärer Technik die Neuordnung der am häufigsten aufgerufenen Dateien, um eine erhöhte Dateizugriffsleistung zu erzielen. Auch wechselnde Nutzungsmuster werden erkannt und berücksichtigt.

Preise und Verfügbarkeit

Diskeeper bietet auf seiner Homepage eine kostenlose Demo-Version des „2008 EnterpriseServer“ an. Für eine reguläre Lizenz verlangt der Hersteller rund 1.400 Euro. Besitzer der Vorgängerversion „Server Enterprise Edition“ erhalten Sonderkonditionen beim Upgrade auf die aktuelle Variante.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2010095)