Suchen

Sandisk-SSDs für Business-Notebooks sollen das Mainstream-Segment erobern Dritte Generation von Solid State Discs hängt Festplatten ab

Autor / Redakteur: Peter Hempel / Nico Litzel

Sandisk hat die dritte Generation von SSDs für die Mitte 2009 angekündigt. Verbessert wurden bei den MLC-Flash-Speichern vor allem das Preis-Leistungsverhältnis: 240 Gigabyte Kapazität sollen bereits für rund 500 US-Dollar erhältlich sein. Die Speicher sollen zudem künftg auf Lese-Schreib-Transferraten von 200 beziehungsweise 140 Megabyte pro Sekunde kommen.

Firma zum Thema

Sandisk kündigt preiswerte aber schnelle SSDs für Mitte des Jahres an.
Sandisk kündigt preiswerte aber schnelle SSDs für Mitte des Jahres an.
( Archiv: Vogel Business Media )

Sandisk will ab Mitte des Jahres der SSD endgültig einen festen Platz in Notebooks verschaffen. In den Laufwerken der dritten Generation wurden der SSD-Algorithmus, NAND-Flash und Controller überarbeitet. Daraus resultieren laut Hersteller bei den C25-G3- (2,5 Zoll) und 1,8-Zoll-C18-G3-Modellen Kapazitäten bis 240 Gigabyte und Schreib-Leseraten von bis zu 140 und 200 Megabyte pro Sekunde.

Zwei weitere Probleme von SSDs – der kurze Lebenszyklus im Vergleich zu Festplatten und die niedrigere Random-Schreibgeschwindigkeit – will der Hersteller mit verschiedenen Lösungen in den Griff bekommen haben. Die G3-SSD-Produktlinie verfügt über eine Longterm Data Endurance (LDE) von 160 Terabytes (geschrieben) bei der 240-Gigabyte-Version.

Der SSD-Algorithmus „Extreme FFS” hat laut Sandisk das Potenzial, die Random-Write-Leistung auf das Hundertfache des momentanen Standardwerts zu erhöhen. Die Multi-Level Cell (MLC) All-Bit-Line (ABL) NAND-Flashzellen sollen durch den 43-nm-Herstellungsprozess darüber hinaus zuverlässiger werden.

„Die SSDs sollen im neuen Jahr den Mainstream-Markt für Geschäfts-Notebooks erobern“, erklärt Rich Heye, Senior Vice President und General Manager der Solid State Drive Business Unit von Sandisk. Das will der Hersteller vor allem über den Preis schaffen: Die SSDs mit 60, 120 und 240 Gigabyte Kapazität sollen 150, 250 und 500 US-Dollar kosten.

(ID:2018690)