Suchen

Elite-Partner Dropbox für die Business-Class

| Autor / Redakteur: Matthias Breusch / Dr. Jürgen Ehneß

Die Cloud-Plattform Dropbox teilt mit, man habe das Partnernetzwerk massiv erweitert, um den Workflow der User zu steigern. Laut einer Studie des McKinsey Global Institute verbringen Arbeitnehmer im Durchschnitt 61 Prozent ihrer Arbeitszeit damit, Dokumente zu finden und verschiedene Versionen abzugleichen oder zwischen Apps hin und her zu springen.

Dropbox will durch die Erweiterung seines Partnernetzwerks den Workflow der User steigern.
Dropbox will durch die Erweiterung seines Partnernetzwerks den Workflow der User steigern.
(Bild: © Funtap - stock.adobe.com)

Viel Zeit und Produktivität gehen also verloren, wenn Apps und Content nicht miteinander verbunden sind. Die neuen Integrationen umfassen mehrere große Anbieter, die geschäftliche Prozesse jeglicher Art automatisieren. Damit können Dropbox-Nutzer individuell auf deren Tools zugreifen.

  • Zapier ist ein App-Konnektor, über den sich Hunderte von Apps mit Dropbox verbinden oder übergreifend verwalten lassen.
  • Nintex automatisiert Geschäftsprozesse mit einem Browser-basierten Workflow-Designer samt Drag-and-Drop-Funktionalität.
  • Workato bietet Automatisierungsmöglichkeiten, die sich ohne Bearbeitung des Codes vielfältig anpassen lassen, darunter Prozesse wie das Personalmanagement.
  • Tray.io ist eine allgemeine Automatisierungsplattform, über die geschäftliche Nutzer ihre Technologien durch Klicks oder Codes integrieren können, um Ausschreibungsprozesse oder Erhebungsdaten mithilfe von Apps wie Salesforce, Slack und Qualtrics ans ganze Unternehmen zu kommunizieren.
  • K2 vereinfacht die Entwicklung komplexer Workflows, die Dropbox in andere geschäftliche Systeme integrieren, um den Vorgang auf der ganzen Linie zu automatisieren.
  • Cloudpipes ist ein Automatisierungsdienst, der Hunderte von Cloud-basierten und lokalen Apps verbindet, um Abfragen zu automatisieren und geschäftliche Daten zu synchronisieren.

(ID:45942971)