Fallstudie: Osram GmbH

E-Mail-Archivierung bei Osram ins rechte Licht gerückt

Bereitgestellt von: Symantec (Deutschland) GmbH / Symantec Deutschland GmbH

Der Leuchtmittelhersteller hat es geschafft, die E-Mail-Archivierung für 6.000 Anwender entscheidend zu verbessern: reichlich Speicherplatz für jede Mailbox und bessere Auffindbarkeit von Daten.

Osram hat seinen Hauptsitz in München und beschäftigt über 41.000 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist der zweitgrößte Leuchtmittelhersteller der Welt. Seit einigen Jahren arbeitet Osram mit Exchange, und die Benutzer waren zufrieden damit. Und genau diese Beliebtheit war auch der Nachteil: Die Exchange-Datenbank wurde immer größer, und es dauerte immer länger, sie zu sichern und möglicherweise wiederherzustellen – zu lange. Die Speicherkosten stiegen an, und die Suchleistung wurde immer schlechter, weil so viele Ordner und Dateien durchsucht werden mussten.

Der Speicherplatz pro Benutzer wurde folglich auf 120 MB beschränkt. Das warf jedoch knifflige Probleme für die Benutzer auf: Sollten sie E-Mails löschen? Würden sie dadurch eventuell ihre eigene Wissensdatenbank schmälern? Für das Unternehmen war es außerdem sehr schwer, die Anforderungen der verschiedenen IT-Governance-Systeme und deutschen Gesetze für Sicherheit und Administration einzuhalten.

Mit Enterprise Vault hat Osram nun eine zentrale, integrierte Lösung für die Archivierung von Inhalten. Die Anwender können jetzt eine Mailbox mit praktisch unbegrenzter Kapazität nutzen, und Osram ist in der Lage, die Größe des Nachrichtenspeichers zu kontrollieren. Weitere Details zur Einführung von Software Symantec Enterprise Vault lesen Sie in diesem Whitepaper.

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 01.10.09 | Symantec (Deutschland) GmbH / Symantec Deutschland GmbH

Anbieter des Whitepapers

Symantec (Deutschland) GmbH

Theatinerstr. 11
80333 München
Deutschland