Quantum Stornext 4.0, Teil 3

Ein Dateisystem, das Daten mit Policies repliziert, archiviert und wiederherstellt

15.06.2011 | Autor / Redakteur: Bernd Schöne / Rainer Graefen

Quantum StorNext ist ein Dateisystem für eine gesamte Speicherlandschaft.
Quantum StorNext ist ein Dateisystem für eine gesamte Speicherlandschaft.

Viele Wege führen nach Rom, das gilt auch in der IT. StorNext geht gerne den Weg der Regeln bzw. Policys. Aufstellen muss sie der Kunde, schließlich kennt er sich mit den Firmendaten am besten aus.

StorNext gestattet sowohl die Nutzung von Dateisystemen über mehrere heterogene Speichersysteme hinweg, als auch das dynamische Verschieben von Daten von einem auf ein anderes Speichersystem während des Datenzugriffs.

Ebenso ist das dynamische Ersetzen von ausgefallenen Speichersystemen während des Datenzugriffs und die dynamische Skalierung von Dateisystemen durch Einbindung zusätzlicher Speicherkapazität oder Speichersysteme möglich.

Virtualisierung mit viel Dynamik

Daten können bei Bedarf automatisch zwischen Online- und Nearline-Speicherebenen, darunter Disk und Tape verschoben werden. NAS-Systeme dienen über StorNext Komponente Storage Disk als sekundäre Archivebene.

Als Repositories für Storage Disk stehen per NFS gemountete NAS-Systeme, lokal gemountete UNIX-Dateisysteme oder StorNext- Dateisysteme in FC- oder iSCSI-SANs zur Verfügung.

Da eine Speicherlandschaft oft aus Arrays unterschiedlicher Leistungsfähigkeit besteht, gestattet StorNext die Festlegung von Policies. Dies sind Regeln bzw. Policies, die bestimmten Daten im Dateisystem auf vorher festgelegte Disks festlegen.

Die Migrationsmacht der Regeln

Policies sorgen dafür, dass nur noch selten benötigte Dateien auf langsame Sekundärspeicher-Medien ausgelagert werden und besonders zeitsensible Daten auf schnelle Medien gelangen.

Dies sind in der Regel besonders schnelle FC-Disk-Volumes. Weniger kritische Daten gelangen auf dieselbe Weise zu langsameren, dafür aber auch preiswerteren SATA-Disks. Der Anwender bekommt von diesen Vorgängen nichts mit.

Er sieht nur „sein“ StorNext-Dateisystem mit nur einem einzigen Namespace. Sowie dieser komplett mit seiner Verzeichnisstruktur und Zugriffsrechten aufgesetzt wurde. StorNext setzt in vielen Bereichen auf solche Regeln, auch dort, wo Dateisysteme normalerweise andere Wege gehen.

Déjà vu

Ein weiteres Beispiel für Regeln ist Truncation (Freigabe von primärem Disk-Speicherplatz), Replikation zwischen mehreren File Systemen, beispielsweise an verschiedenen Standorten. Dabei können, wenn gewünscht, ausgewählte Dateisysteme regelbasiert repliziert werden.

Im Bereich Kino und Fernsehen ist das bildgenaue Auffinden von archivierten Videosequenzen über „Partial Retrieval“ von Bedeutung. Es nutzt den in jedem Videobild enthaltenen Timecode.

Beim PartialFileRetrieval (PFR) geht es darum, aus einem langen Video-Clip, der ausschließlich auf Tape liegt, eine bestimmte Sequenz auf den schnellen Speicher zurückzuschreiben, um ihn wieder bearbeiten zu können.

Dies versetzt Administratoren in die Lage, versehentlich gelöschte Dateien über die Zeitinformationen aus dem „Mülleimer“ herauszufischen und wiederherzustellen.

weiter mit: Ungebremste Metadaten

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2051369 / Datei-Virtualisierung)