Dell EMC: Partnerprogramm 2019

Einfach, berechenbar, profitabel

| Autor / Redakteur: Jürgen Ehneß / Dr. Jürgen Ehneß

Mit seinem Partnerprogramm will Dell EMC die Investitionen seiner Partner schützen. Hier: Storage-Array der aktuellen Powervault-ME4-Serie.
Mit seinem Partnerprogramm will Dell EMC die Investitionen seiner Partner schützen. Hier: Storage-Array der aktuellen Powervault-ME4-Serie. (Bild: Dell EMC)

Eine weitere Vereinfachung für die Partner will Dell EMC mit den Neuerungen seines Partnerprogramms für 2019 erreichen – getreu dem gewählten Motto „Simple, Predictable and Profitable“.

Das Dell-EMC-Partnerprogramm existiert seit dem Zusammenschluss der beiden Firmen im Herbst 2016. Nun bessert der Branchenriese nach und lässt dabei Feedback seiner Partner ins Programm mit einfließen. Hier die wichtigsten Änderungen im Abriss:

  • Das im vergangenen Jahr gestartete „Partner Preferred Program“ wird ausgedehnt: Mit Hilfe der Bezeichnung „Partner of Record“ will Dell EMC laut eigenen Worten „die Investitionen seiner Partner“ schützen. Bislang bezog sich dieser Investitionsschutz auf Neugeschäfte, nun sollen auch Geschäfte in der Vergangenheit gesichert werden.
  • Incentives für die Storage-Partner werden erweitert: Ins bereits erfolgreich aufgesetzte Test-Drive-Programm werden nun auch X2, Unity, Isilon, Powermax und DP4400 aufgenommen; die Rabatte „Tech Refresh“ und „Competitive Swap“ werden aufs erste Halbjahr 2019 ausgedehnt; die Umsatzmultiplikatoren für die Partnereinstufung für Storage (dreifach) und Data-Protection (anderthalbfach) werden fürs laufende Jahr verlängert; die Bereiche Storage, Data-Protection und HCI werden deutlicher voneinander getrennt.
  • Die Anforderungen für die Partnereinstufung werden vereinfacht. Ziel ist es, die Klassifizierung als Gold-Partner und die damit verbundenen Benefits zu erleichtern.
  • Ebenso simplifiziert Dell EMC die Trainingsanforderungen an die Partner: 2018 beim Abschluss von Kursen erworbene Credits werden weiterhin angerechnet, und lediglich neue Kurse und Auffrischungskurse müssen absolviert werden. Zudem werden bei den Programmanforderungen nun auch Service-Kompetenzen berücksichtigt.

  • Auch mit der Konsolidierung des Zahlungsprozesses will Dell EMC seine Partner noch stärker an sich binden: Zahlungen sollen nun besser nachvollziehbar und Rabatte einfacher zu berechnen sein.

Anwar Dahab, Senior Vice President Channel EMEA bei Dell EMC.
Anwar Dahab, Senior Vice President Channel EMEA bei Dell EMC. (Bild: Dell EMC)

Zugleich kündigte Anwar Dahab, Senior Vice President Channel EMEA bei Dell EMC, an, dass man das Partnerprogramm laufend verbessern und das Feedback seitens der Partner weiterhin berücksichtigen wolle.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45768424 / Speichersysteme)