Suchen

DataCore Advanced Site Recovery Einheitliche DR-Strategien für heterogene IT-Umgebungen

| Autor / Redakteur: Alexander Best, DataCore Software / Nico Litzel

Virtualisierte Anwendungsumgebungen und Server-Hardware gehen seit einiger Zeit Hand in Hand. Doch wenn die Hardware streikt, sollte man einen Notfallplan in Gang setzen können.

Firma zum Thema

DataCores Advanced-Site-Recovery-Funktion bietet Möglichkeiten der bidirektionalen Replikation.
DataCores Advanced-Site-Recovery-Funktion bietet Möglichkeiten der bidirektionalen Replikation.
( Archiv: Vogel Business Media )

In Unternehmen werden Disaster-Recovery-Konzepte oft stiefmütterlich behandelt – trotz massiven Einsatzes virtueller Maschinen. Mit ausgeklügelten Disaster-Recovery-Plänen und intelligenter Software lässt sich das Risiko eines Datenverlusts im Notfall minimieren.

Während das zentrale Rechenzentrum bei einem Recovery mit dem Datenstrom aus dem zweiten Standort überlastet ist, kämpfen dezentral organisierte Unternehmen mit einem Netz von Niederlassungen mit der Inhomogenität ihrer IT. Mit der DataCore-Funktion Advanced Site Recovery (ASR) kann beiden Herausforderungen unter Ausnutzung des vorhandenen Equipments begegnet werden, ohne dass ein passives Ausweichrechenzentrum betrieben werden müsste. Gleichzeitig können die Recovery-Standorte im Notfall vom zentralen Rechenzentrum wiederhergestellt werden (bidirektionale Replikation).

Wie funktioniert ASR?

ASR setzt auf DataCores SAN-Virtualisierung SANsymphony auf und nutzt Basisfunktionen der Block-Level-Speichervirtualisierung für das Disaster-Recovery-Szenario. Aus dem Storage Area Network (SAN) werden mithilfe der asynchronen Replikationstechnologie von DataCore kontinuierlich Datenblöcke über eine IP-Verbindung zum entfernten Standort kopiert. Point-in-Time-Snapshots sichern dabei regelmäßig die Integrität von Datengruppen, beispielsweise für spezifische Applikationen. Zusammen mit der exakten Übertragung der Logical Unit Number (LUN), dem zugewiesenen virtuellen Laufwerk in einem Storage Area Network, genügt ein einfacher Reboot ausgefallener Systeme am Auslagerungsstandort, um die Geschäftsprozesse mit geringer Ausfallzeit weiter zu betreiben. DataCore ASR arbeitet dabei ohne Entfernungseinschränkung und benötigt keine Software-Agenten für einzelne Hosts.

Weiter mit: Geplantes Failover-Szenario

(ID:2042558)