Datacore SANsymphony-V R8 im Test, Teil 2

Einrichten der Replikation, das neue Konfigurationsinterface und die Task-Übersicht

01.04.2011 | Autor / Redakteur: Dr. Götz Güttich / Nico Litzel

Die Performance-Grafiken bieten einen schnellen Überblick über die Leistung der Speicherkomponenten.
Die Performance-Grafiken bieten einen schnellen Überblick über die Leistung der Speicherkomponenten.

Grenzwerte für Alert Level

Im Rahmen der Disk-Pool-Konfiguration ist es noch wichtig zu erwähnen, dass die IT-Verantwortlichen innerhalb der Properties die Möglichkeit haben, die Grenzwerte für die Alert Level „Attention“, „Warning“ und „Crititical“ zu setzen und zwar nicht nur für die Auslastung des Disk Pools, sondern auch nach Latenz. Mit den Alerts lässt sich also auch die Leistung eines Disk Pools im Auge behalten.

An gleicher Stelle findet sich zudem eine Allocation Map, die die Auslastung der Pools in grafischer Form visualisiert. Mithilfe der hier angezeigten Informationen können die Administratoren die Lastverteilung im Pool über die oben erwähnte Replace-Option optimieren.

Bei den Einträgen zu den Server-Ports liefert das Konfigurationswerkzeug unter anderem Informationen zum Adaptertyp (wie Ethernet), zum Chipset und zur MAC-Adresse. Die Host-Einträge bieten im Gegensatz dazu Details zu den verbundenen virtuellen Disks und den verwendeten Ports. Hier ist es auch möglich, virtuelle Disks zu verbinden beziehungsweise Verbindungen zu trennen. Bei allen Unterknoten stehen immer eine Event-Liste und eine Performance-Grafik zur Verfügung, die sich direkt auf die jeweilige Komponente beziehen.

Das Konfigurations-Tool der Remote Group

Loggen sich die zuständigen Mitarbeiter statt bei der Mirror Group bei der entfernten Replikationsgruppe ein, so erhalten sie vollen Zugriff auf den Remote Server mit allen Assets. Interessant daran ist, dass dadurch die Option besteht, sich den Replikationsstatus mit Remaining Data, Time Lag und Ähnlichem von der anderen Seite aus anzusehen und die Replikationsrichtung vom Remote Server aus umzudrehen. Ansonsten entsprechen die Server-Verwaltungsfunktionen denen der Server Group.

Fazit

Datacore bietet mit SANsymphony-V R8 ein extrem leistungsfähiges, zentral verwaltetes Werkzeug zur Speichervirtualisierung mit Mirror-Funktion für Hochverfügbarkeit, Datenreplikation zum Desaster-Schutz und weiteren wichtigen Funktionen wie Virtual Disk Pooling, Thin Provisioning, Snapshots für Backups und Restores sowie CDP für ständige Datenüberwachung. Trotz des großen Featuresets lässt sich die Lösung dank des ausgefeilten und gut durchdachten Konfigurationswerkzeugs mit Echtzeitanzeige verhältnismäßig einfach verwalten und überwachen.

Laut Hersteller eignet sich das Produkt für Speichernetze mit einer Größe ab einem Terabyte. Damit hat es das Potenzial, Speicheradministratoren in allen Umgebungen viel Arbeit abzunehmen und zudem die Datensicherheit und –verfügbarkeit deutlich zu erhöhen. Deswegen können wir die Lösung uneingeschränkt empfehlen. In unserer Testumgebung funktionierte alles von Anfang an wie erwartet.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2050542 / Disk-Virtualisierung)