Suchen

Einfache Migration von der Amazon-Cloud-Plattform, 10-Gigabit-Ethernet und Drei-Terabyte-Disks EMC aktualisiert Cloud-Storage-Plattform Atmos

Redakteur: Nico Litzel

EMC hat die Cloud-Plattform EMC Atmos weiterentwickelt. Zu den Verbesserungen zählen eine einfache Migration von der Amazon-Cloud-Plattform und die Atmos-G3-Dense-480-Hardware auf Basis von Intels x86-Prozessoren.

Firmen zum Thema

Atmos G3 Dense 480 ist das erste Modell der neuen G3-Produktlinie, das auf Intels x86-Prozessoren basiert. Die neue Generation bietet dank Drei-Terabyte-Festplatten 33 Prozent mehr Kapazität.
Atmos G3 Dense 480 ist das erste Modell der neuen G3-Produktlinie, das auf Intels x86-Prozessoren basiert. Die neue Generation bietet dank Drei-Terabyte-Festplatten 33 Prozent mehr Kapazität.
(Bild: EMC)

EMC verbessert für Unternehmen und Service Provider den Aufbau von Cloud-Angeboten. Atmos G3 Dense 480 ist das erste Modell der neuen G3-Produktlinie, das auf Intels x86-Przessoren basiert. Die Plattform bietet eine 10-Gigabit-Ethernet-Anbindung, 60 Festplatten pro Knoten (erstmals Drei-Terabyte-Disks) sowie eine flexible Rack-Konfiguration mit vier, sechs oder acht Knoten. Ein voll ausgebautes System umfasst 480 Festplatten auf 40 Höheneinheiten. EMC liefert das System im Rack, verkabelt und vorkonfiguriert.

Neue Softwareversion

Die Software Atmos in der Version 2.1 unterstützt jetzt neben REST auch das Amazon-S3-API. Anwender, die Amazon-Cloud-Anwendungen einsetzen, können nach Angaben von EMC jetzt leicht auf über 40 unter Atmos betriebenen Public Clouds oder in eine interne private Cloud migrieren. Darüber hinaus biete Atmos 2.1 Anwendern mehr Optionen, etwa verbesserte SLAs, Serviceleistungen und Preispunkte, so EMC.

EMC liefert Atmos in drei Konfigurationen aus:

  • Atmos CE – vollständige Edition auf Atmos-Hardware mit dem kompletten Atmos-Funktionsumfang für eine verteilte Datenhaltung, darunter mit Multi-Site Active/Active, Multi-Tenancy und alle Policy-Controls.
  • Atmos LE - Light Edition auf Atmos-Hardware mit Funktionen für Cloud-Archive und zentralisierte Rechenzentren und mit Unterstützung für zwei Sites, einem Tenant beziehungsweise Subtenant sowie einer begrenzten Auswahl von Policy-Controls und schließlich
  • Atmos VE - Virtual Edition mit dem gesamten Funktionsumfang von Atmos CE auf VMware-zertifizierten Datenspeichern wie beispielsweise EMC Celerra, Clariion, Symmetrix, VNX, VNXe und Isilon.

Weitere Informationen zu Atmos stellt EMC auf Englisch im Web und in Form einer PDF-Datei auch auf Deutsch zur Verfügung (610 KB).

(ID:37296300)