Suchen

Mehr Speicherkapazität und höhere Performance EMC Data Domain aktualisiert Einsteiger- und Midrange-Systeme

| Redakteur: Nico Litzel

EMC Data Domain hat das Einsteiger-Modell DD140 zur Absicherung von Zweigstellen und die Midrange-Systeme DD610 und DD630 überarbeitet. Letztere arbeiten nun wie die Highend-Systeme mit dem unternehmenseigenen SISL-Ansatz (Stream Informed Segment Layout), der den Datendurchsatz und die Kapazität deutlich erhöht.

Firma zum Thema

EMC Data Domain hat die Performance des DD630-Systems verdoppelt. Dieses erzielt bei der Inline-Deduplizierung nun eine Durchsatzrate von bis zu 1,1 Terabyte pro Stunde.
EMC Data Domain hat die Performance des DD630-Systems verdoppelt. Dieses erzielt bei der Inline-Deduplizierung nun eine Durchsatzrate von bis zu 1,1 Terabyte pro Stunde.
( Archiv: Vogel Business Media )

Die überarbeiteten DD630- und DD610-Appliances erzielen mit 1,1 Terabyte respektive 675 Gigabyte pro Stunde einen doppelt so hohen Datendurchsatz bei der Inline-Deduplizierung wie bisher, sodass kleine und mittelständische Unternehmen EMC Data Domain zufolge ihr Backup-Fenster halbieren können.

EMC Data Domain hat zudem die Bruttospeicherkapazität der beiden Modelle DD600-Modelle um 60 Prozent erhöht, sodass nun bis zu 420 (DD630) beziehungsweise 195 Terabyte (DD610) an Daten gesichert werden können.

Beide Systeme unterstützen wie die übrigen DD-Modelle ab Werk NFS und CIFS und stellen darüber hinaus optional über Software einen Support für Netbackup Openstorage (OST) und VTL zur Verfügung.

EMC Data Domain hat ebenfalls die Einsteiger-Appliance DD140 einem Refresh unterzogen. Die zur Datensicherung von Zweigstellen konzipierte Appliance bietet nun doppelt so viel Kapazität wie bisher. Zudem konnte der Hersteller eigenen Angaben zufolge die Gesamt-Backup-Performance um 50 Prozent erhöhen. Die aktuelle Version ist Herstellerangaben einfach zu installieren und wird ab Werk mit Data Domains Data Replicator Software ausgeliefert. Die Appliance ergänzt alle Data-Domain-Systeme inklusive der DDX-Array-Familie, die als Hub für Recovery-Images von bis zu 2.880 Zweigstellen fungieren kann.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 2041757)