Suchen

Pionier von rein auf Flash basierenden Speichersystemen EMC übernimmt XtremeIO

Redakteur: Nico Litzel

EMC übernimmt den in Privatbesitz befindlichen israelischen Flash-Pionier XtremeIO. Mit dem Schritt möchte der Speicherhersteller sein bestehendes Flash-Portfolio verbessern und künftig weiter ausbauen.

Firma zum Thema

Pat Gelsinger, President und Chief Operating Officer, EMC Information Infrastructure Products
Pat Gelsinger, President und Chief Operating Officer, EMC Information Infrastructure Products

EMC möchte die Übernahme von XtremeIO in bar abschließen. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt, allerdings soll EMC die Übernahme des Herstellers von rein auf Flash basierenden Scale-out-Systemen Medienberichten zufolge zwischen 430 und 450 Millionen US-Dollar wert sein.

Die Übernahme von XtremeIO ergänze das das Angebot an Flash-basierenden Systemen und Software, so EMC. 2011 hat das Unternehmen eigenen Angaben zufolge 24 Petabyte Flash-Kapazität an Kunden ausgeliefert. Erst jüngst hat das Unternehmen seine Flash-Aktivitäten verstärkt und unter der Bezeichnung „VFCache“ eine Server-basierende PCIe-Flash-Technik für die VMAX-, VMAXe, VNX sowie VNXe-Modelle vorgestellt.

Pat Gelsinger, President und Chief Operating Officer, EMC Information Infrastructure Products: „Mit XtremeIO erhält EMC eine erstaunliche Technik und ein fantastisches Team, das von vielen Early-View-Kunden und vielen der branchenweit größten Vordenkern gelobt wurde. Wir gehen davon aus, dass unsere Kunden mit der Technik von XtremeIO, sobald sie auf dem Markt verfügbar ist, die einzigartigen Vorteile von reinen Flash-Speichern bei vielen ihrer anspruchsvollsten Anwendungen besser werden ausschöpfen können.“

Weitere Details zur Übernahme von XtremeIO will das Unternehmen auf der Hausmesse EMC World bekannt geben, die dieses Jahr vom 21. bis zum 24. Mai in Las Vegas stattfinden wird.

(ID:33663710)