Suchen

Decho legt den Fokus auf Schutz und Management persönlicher digitaler Daten EMC wird Endanwendern Information Management anbieten

| Redakteur: Nico Litzel

EMC hat die Tochtergesellschaft „Decho“ (kurz für „Digital Echo“) gegründet. Decho setzt sich aus dem im Februar übernommenen auf Grid Computing spezialisierten Start-up „Pi“ und dem im September vergangenen Jahres aufgekauften Online-Backup-Unternehmen „Mozy“ zusammen. Mit der Tochtergesellschaft will EMC die Expertise in den Bereichen Informationsnutzung, -verwaltung und -schutz aus dem geschäftlichen Umfeld auf den lukrativen Bereich der Privatanwender übertragen.

Firmen zum Thema

EMCs neugegründetes Tochterunternehmen Decho will Privatanwendern helfen, die Kontrolle und den Überblick über ihre Daten zu behalten und diese effektiv zu verwalten.
EMCs neugegründetes Tochterunternehmen Decho will Privatanwendern helfen, die Kontrolle und den Überblick über ihre Daten zu behalten und diese effektiv zu verwalten.
( Archiv: Vogel Business Media )

Der Storage-Markt für Privatanwender ist äußerst lukrativ. Laut der Anfang 2007 von EMC und dem Marktforscher IDC vorgestellten Studie „The Expanding Digital Universe“ sind nicht Unternehmen, sondern Verbraucher hauptsächlich für die viel zitierte Datenflut verantwortlich: Laut Studie sind 70 Prozent der Informationsproduzenten Privatpersonen, die durch das tägliche Telefonieren, Fotografieren, Filmen und Surfen im Web Daten produzieren, übermitteln – und natürlich auch speichern. Bilder und Videos machen dabei den Löwenanteil aus.

Laut EMC wird Decho künftig Lösungen für Endanwender anbieten, die diesen dabei helfen, die Kontrolle und die Übersicht über ihre persönlichen Daten zu behalten und diese effektiv zu verwalten. Das Tochterunternehmen wird künftig einerseits den Online-Backup-Service Mozy vermarkten, andererseits wird es Cloud-basierte Services speziell für Privatanwender entwickeln.

(ID:2017906)