Fallstudie

EnBW-Migrationsprojekt

Bereitgestellt von: Fujitsu Technology Solutions GmbH

EnBW-Migrationsprojekt

Die Herausforderung bestand darin, von Solaris-Plattformen auf eine virtuelle Umgebung auf Basis von Intel-x86-Servern zu migrieren; dabei sollte SUSE Linux als Standard-Betriebssystem eingesetzt werden.

EnBW hatte ursprünglich 350 SAP-Instanzen auf Solaris-Plattformen betrieben. Ein anstehendes Reinvestitionsprojekt gab den Impuls für die eine Entscheidung der Gruppe, ob man weiterhin auf SPARC-Servern setzen, oder auf x86-Systeme migrieren wollte. Die Entscheidung fiel letztendlich zu Gunsten von hoch virtualisierten Intel-Servern. Die IT-Abteilung des Energieunternehmens erkannte bald, dass sie für die schnellstmögliche und effizienteste Implementierung eines Migrationsprojekts dieser Größenordnung einen Experten als Lösungspartner an Bord brauchte.

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 19.05.14 | Fujitsu Technology Solutions GmbH