Suchen

Kinetic Ethernet Drive Interface und Kinetic T-Card Development Adapter Entwicklertools für die Kinetic Open Storage Platform von Seagate

| Redakteur: Nico Litzel

Seagate Technology stellt mit dem „Seagate Kinetic Ethernet Drive Interface“ und dem „Kinetic T-Card Development Adapter“ zwei Entwicklertools für die Scale-out-Storage-Architektur „Kinetic Open Storage Platform“ bereit.

Firmen zum Thema

Seagates Kinetic-Open-Storage-Plattform kann mit HDDs, SSD und Hybrid-Festplatten angewendet werden.
Seagates Kinetic-Open-Storage-Plattform kann mit HDDs, SSD und Hybrid-Festplatten angewendet werden.
(Bild: Seagate)

Das „Seagate Kinetic Ethernet Drive Interface" ermöglicht es Lösungsanbietern, auf SAS oder SATA basierende Gehäusedesigns in Kinetic-Systeme umzuwandeln. Das geschieht durch den Austausch von konventionellen HDD SATA oder SAS Backplanes durch Ethernet Backplanes.

Mit dem „T-Card Developement Adapter“ können Softwareentwickler direkt über Ethernet auf Kinetic-Open-Storage-Festplatten zugreifen und Anwendungen schreiben oder prüfen. Beide Neuerungen entsprechen in den Abmessungen, Spezifikationen, physischen Platzierung und Belegung der Versorgungspins denjenigen von Standard-SAS-Laufwerken, erklärt Seagate.

Die 2013 erstmals angekündigte Seagate-Kinetic-Open-Storage-Plattform ist eine gerätebasierende Open-Source-Plattform, die aus einem herkömmlichen Festplattenlaufwerk, Schlüssel-/Wert-API sowie Ethernet-Anschluss eine Scale-out-Storage-Architektur ermöglicht, die eine größere Leistung, Skalierbarkeit, Einfachheit und niedrigere Gesamtbetriebskosten verspricht. Weitere Informationen stellt Seagate online unter http://developers.seagate.com und http://seagate.com/www/kinetic bereit.

(ID:42515643)