Suchen

Infortrend bestätigt Eignung seiner iSCSI-RAID-Subsysteme für Virtualisierung Eonstor-RAID-Subsysteme für SAS- und SATA-HDDs VMware-zertifiziert

| Autor / Redakteur: Peter Hempel / M.A. Dirk Srocke

Storage-Anbieter Infortrend hat Kompatibilitätstests seiner Eonstor iSCSI-Host-RAID-Subsysteme mit VMware Infrastructure 3 und ESX 3.5 erfolgreich abgeschlossen. Laut Herstellerangaben eignen sich drei RAID-Subsysteme besonders für den Einsatz in virtualisierten Umgebungen.

Firmen zum Thema

Infortrends iSCSI-RAID-Subsysteme wurden für VMware-Anwendungen zertifiziert.
Infortrends iSCSI-RAID-Subsysteme wurden für VMware-Anwendungen zertifiziert.
( Archiv: Vogel Business Media )

VMware stellt Mitgliedern seines Technology-Alliance-Partnerprogramms Tools zur Verfügung, mit denen sie Produkte entwickeln können, die Virtualisierungssoftware besonders gut unterstützen sollen. Auch werden die Hardwareprodukte der Mitglieder auf ihre Kompatibilität hin getestet. Infortrend hat seine iSCSI-RAID-Subsysteme auf ihre Eignung hin überprüft.

Zu den als voll kompatibel befundenen Geräten gehören die iSCSI-to-SAS-Modelle ES S16E-R1130 und ES S12E-R1132 mit zwei Controllern sowie ES S16E-G1130 und ES S12E-G1133 mit einem Controller. Darüber hinaus fügen sich auch die iSCSI-to-SATA-Systeme ES A16E-G2130 mit einfachem Controller reibungslos in virtualisierte Umgebungen ein.

Der Test bestätigte außerdem, dass die Eonstor iSCSI-Host-Arrays kompatibel zu den erweiterten Funktionen von Infrastructure 3 sind: Storage VMotion, HA sowie der VMware Distributed Resource Scheduler können angewandt werden.

(ID:2017458)