Suchen

Interview „Equallogic hat ein großes Potenzial“

| Redakteur: Nico Litzel

Anfang November wurde bekannt, dass Dell das im Jahr 2001 gegründete, auf iSCSI-Storage spezialisierte Unternehmen Equallogic für stolze 1,4 Milliarden US-Dollar übernehmen und die Technik des Unternehmens in die eigenen Produkte integrieren wird. Dahinter steckt der Wunsch, die Umsatzrückgänge der vergangenen Monate auf dem wachstumsträchtigen Speichermarkt auszugleichen. Storage-Insider.de sprach mit Jürgen Schelbert, Produktmanager Storage bei der Dell GmbH in Frankfurt, über die Übernahme.

Firmen zum Thema

Jürgen Schelbert, Produktmanager Storage bei der Dell GmbH in Frankfurt
Jürgen Schelbert, Produktmanager Storage bei der Dell GmbH in Frankfurt
( Archiv: Vogel Business Media )

Warum hat sich Dell für die Übernahme von Equallogic entschieden?

Schelbert: Die innovativen, iSCSI-basierenden SAN-Virtualisierungs-Lösungen von Equallogic unterstützen Dells „Simplify IT“-Strategie und die Wachstumsinitiativen im Storage- und SMB-Markt optimal. Durch die Kombination von Equallogic-Technologien mit Dells globalem Kundenstamm wird Dell einer der Marktführer im iSCSI-Attached-Storage-Markt, der bis 2011 jährlich um 61 Prozent auf sechs Milliarden US-Dollar wachsen soll. iSCSI-Storage wird 25 Prozent aller Verkäufe von Disk-basierendem Storage an Unternehmen ausmachen.

Welche Auswirkungen wird dieser Zukauf auf die Bilanzergebnisse von Dell in den Geschäftsjahren 2008, 2009 und 2010 haben?

Schelbert: Die Auswirkungen werden im Finanzjahr 2007 aller Voraussicht nach minimal ausfallen. Dell erwartet durch die Akquisition eine Verringerung des Gewinns pro Aktie von zwei bis fünf Cent in den Geschäftsjahren 2009 und 2010, exklusive der Amortisierung von immateriellen Vermögenswerten.

Warum will Dell 1,4 Milliarden US-Dollar für ein Startup zahlen, das mit circa 50 Millionen US-Dollar gestartet ist?

Schelbert: Equallogic hat ein großes Potenzial: Das Unternehmen hat laut IDC den drittgrößten Marktanteil im iSCSI-SAN-Markt. Mit der führenden Technologie von Equallogic und einem großen Kundenstamm weltweit ist Dell optimal für das Wachstum in einem schnell wachsenden iSCSI-SAN-Markt positioniert.

In den vergangenen drei Quartalen, die am 30. September 2007 endeten, hat Equallogic einen Umsatz von 90,9 Millionen US-Dollar erzielt, das entspricht einer Steigerung von 103 Prozent gegenüber dem Vorjahr bei einer Bruttomarge von 65 Prozent und einem Netto-Gewinn von 3,3 Millionen US-Dollar. Der Umsatz im Jahr 2006 betrug 68,1 Millionen US-Dollar, eine Steigerung von 127 Prozent gegenüber dem Vorjahr. 82 Prozent des Umsatzes werden in den USA erzielt, 15 Prozent in Europa und drei Prozent in Asien. Equallogic hat 3.200 Kunden in 30 Ländern.

Laut IDC wurden in Westeuropa im Jahr 2006 rund 70 Millionen US-Dollar mit iSCSI umgesetzt, im ersten Halbjahr 2007 bereits 42 Millionen. Welche Erwartungen hat Dell an den europäischen iSCSI-Markt?

Schelbert: Dell hat große Erwartungen. Der Markt soll bis 2011 voraussichtlich auf sechs Milliarden US-Dollar oder jährlich um 61 Prozent steigen. Da IP-Netzwerke praktisch in jedem Unternehmen vorhanden sind und kostengünstiger und einfacher zu bedienen sind, werden SANs verstärkt über IP-Netzwerke bereitgestellt; sie wachsen also schneller als herkömmliche Fibre-Channel-Netzwerke. IDC zufolge steigt der Speicherbedarf in iSCSI-SANs bis 2011 um jährlich 143 Prozent, der von Fibre-Channel-SANs nur um 44 Prozent.

Wird Dell sein iSCSI-Team in Europa erweitern? Welche Positionen werden wo neu geschaffen?

Schelbert: In den nächsten 30 bis 60 Tagen entwickelt Dell einen genauen Plan, wie sich Equallogic in Dells Storage-Business integrieren lässt. Equallogic-Mitarbeiter werden Dell-Mitarbeiter. Dell wird alle Schlüsselpositionen beibehalten. Jetzt über Reduzierungen des Mitarbeiterstammes zu spekulieren, wäre voreilig. Dell fokussiert nach wie vor auf Kostenvorteile und die Vermeidung von Redundanzen. Aktuellen Prognosen zufolge erwartet Dell weiteres Wachstum im Storage-Bereich, was zur Schaffung neuer Arbeitsplätze führen kann.

Das Senior-Management-Team von Equallogic wird komplett in Dell integriert. Donald Bolens, President & CEO und die Research & Development Group berichten an Brad Anderson, Senior Vice President von Dells Enterprise Product Group. Produktion, Geschäftsbetrieb, Supply Chain sowie Vertrieb und Marketing werden sobald wie möglich in die Dell-Regionen Americas, EMEA und Asia Pacific integriert.

(ID:2009370)