Suchen

Quantum DXi-Serie und Symantec Openstorage ESG Lab Report bestätigt umfassende Datensicherung über mehrere Standorte

Redakteur: Nico Litzel

Die Enterprise Strategy Group (ESG) hat bestätigt, dass die Integration der Disk-basierenden Backup- und Deduplizierungslösungen der Quantum-DXi-Serie mit Symantecs Openstorage-Netbackup-API eine umfassende Datensicherungslösung für Umgebungen mit mehreren Standorten ergibt. Darüber hinaus erweitert Quantum mit der DXi6500-Serie das Angebot um Dedup-Appliances für mittelständische Unternehmen.

Firmen zum Thema

Aus dem von Quantum in Auftrag gegebenen ESG Lab Report geht hervor, dass die Enterprise-Lösung DXi7500 und die DXi2500-D für verteilte Standorte sich einfach mit der Openstorage-Schnittstelle von Symantec Netbackup integrieren lassen und sich dadurch das Management der Datensicherung zentralisieren lässt. Dabei erfülle die Kombination aus Remote Replication und direkter Tape-Erstellung die Anforderungen sowohl an ein leistungsfähiges Backup und Restore als auch an Langzeitaufbewahrung und –archivierung, so die ESG.

„Die Kombination aus Deduplizierungstechnologie, Replikation und Tape-Erstellung von Quantum mit der Symnatec-Netbackup-Openstorage-API bietet einen neuartigen Ansatz zur Optimierung der Datensicherungsstrategie verteilter Unternehmensumgebungen“, urteilt Brian Garrett, Vizepräsident des ESG Lab. „Für Kunden bedeutet das hochperformante Datensicherung und –wiederherstellung mit automatisiertem Disaster Recovery und Langzeitarchivierung – und das alles mit zentralem Management.“

Datenmanagement umfassend getestet

Laut ESG Lab lassen sich die DXi-Modelle sowie die Tape Libraries von Quantum nahtlos in die Netbackup-Openstorage-API-Datensicherungslösung von Netbackup Version 6.5.4 einbinden. Die Enterprise Strategy Group hat dabei das Management von Daten mit Netbackup über ihre gesamte Lebensdauer hinweg getestet: zunächst von einer Zweigstelle zum zentralen Rechenzentrum und anschließend auf Tape für eine kostengünstige, ausgelagerte Datenhaltung.

Während der Replizierungsphase wurden die Backupdaten von den DXi-Modellen kopiert und verschoben. Dabei kam Quantums Dedup-Technik zum Einsatz, mit der der Bedarf an Bandbreite um über 90 Prozent gesenkt wurde. Die Regeln für die automatische Replizierung wurden zuvor in Netbackup definiert und verwaltet. Der Katalog in Netbackup verfolgte dabei sowohl das Original als auch die Kopie. Beide konnten einwandfrei im ESG-Testaufbau gelesen werden.

Remote-Replizierung und direkte Tape-Erstellung

Durch in Netbackup hinterlegte Regeln wurden Daten direkt von der DXi-Serie ohne Umweg über den Medienserver auf eine Bandbibliothek von Quantum geschrieben. Die Prüfer im ESG Lab konnten darüber hinaus aus verschiedenen Versionen des Katalogs den Standort auswählen, von dem die Daten wiederhergestellt werden sollten.

Ebenfalls sehr gut wurde Version 3.0 von Quantums Software Vision für das Management und Monitoring von Disk- und Tape-Lösungen durch die ESG bewertet. Die Software bietet Reporting-, Management- und Überwachungsfunktionen bei der Datensicherung für Disk- und Tape-Produkte von Quantum. Besonders positiv bewertete das ESG Lab Tools innerhalb von Vision wie etwa die Trendanalyse bei der Deduplizierung.

Dedup-Modelle für mittelständische Unternehmen

Quantum hat darüber hinaus das Angebot um eine Produktfamilie von NAS-Backup-Appliances erweitert, die sich an mittelständische Unternehmen richtet. Die DXi6500-Reihe, die aus fünf vorkonfigurierten Appliances besteht, ist nach Informationen der US-Webseite des Unternehmens für IT-Umgebungen zwischen drei bis 30 Terabyte an Primärdaten ausgelegt. Im Preis enthalten (ab 64.000 US-Dollar, rund 47.700 Euro) sind Lizenzen für Deduplizierung, Replizierung und Symantecs Openstorage-API.

Die 6500-Familie basiert auf Intel jüngstem Chipset, bieten Solid State Disks und 10-Gigabit-Ethernet. Erste Modelle sollen Anfang November verfügbar sein. Weitere Details zur DXi6500-Familie will Quantum auf der Storage Networking World (SNW) Europe bekannt geben, die noch bis morgen in Frankfurt stattfindet. Storage-Insider.de wird demnächst ausführlich über die Geräte berichten.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2041781)