Suchen

Fibre-Channel-RAID für SAN-Bandbreite von acht Gigabit pro Sekunde Eurostor-Speichersysteme der Serie ES-8200 lassen sich per SAS erweitern

Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Nico Litzel

Speicherhersteller Eurostor offeriert ab sofort RAID-Systeme mit Interfaces für Fibre Channel (FC) mit einer Bandbreite von acht Gigabit pro Sekunde. Die Serie ES-8200 soll Datendurchsätze bis zu 2.900 Megabyte pro Sekunde erzielen. Die Geräte unterstützen SATA- sowie SAS-Festplatten im Mischbetrieb und lassen sich per SAS auf bis zu 112 Laufwerke erweitern.

Bei 16 ist noch lang nicht Schluss: Eurostors RAID-Reihe ES-8200 lässt sich per SAS auf 112 Laufwerke erweitern.
Bei 16 ist noch lang nicht Schluss: Eurostors RAID-Reihe ES-8200 lässt sich per SAS auf 112 Laufwerke erweitern.
( Archiv: Vogel Business Media )

Mit der jetzt vorgestellten Produktfamilie ES-8200 bietet Eurostor passende RAID-Systeme für SANs mit einer FC-Bandbreite von acht Gigabit pro Sekunde an. Die Geräte sind als Single- oder Dual-Controller-Version verfügbar. Bei der Dual-Version arbeiten beide Controller gleichzeitig (Active/Active) und sollen so eine maximale Performance bieten.

Zur erhöhten Leistung der Geräte trägt auch ein schnellerer Controllerbus bei. Die interne Bandbreite von fünf mal 133 MHz ermöglicht Datendurchsätze bis zu 2.900 Megabyte pro Sekunde – die Vorgängersysteme mussten sich noch mit drei mal 133 MHz begnügen. Pro Controller stehen zwei FC-Ports zur Verfügung.

Neben der Geschwindigkeit hat Eurostor auch die Datensicherheit der RAID-Speicher erhöht. Die im Cache vorgehaltenen Daten werden bei eventuellen Stromausfällen auf einen permanenten Speicher gesichert und bleiben damit auch über die Batteriepufferung hinaus verfügbar.

Die ES-8200-Reihe nutzt SAS- oder SATA-Festplatten. Ein Mischbetrieb ist dabei möglich. Bestehende RAIDs lassen sich auch nachträglich noch über SAS-Ports erweitern. Dabei werden bis zu 112 Laufwerke unterstützt. Optional können Kunden auch Snapshots einzelner Volumes anfertigen.

Ein ES-8200-RAID-System mit 16 Enterprise-SATA-Festplatten zu je einem Terabyte Kapazität sowie einem Controller ist für 8.700 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer zu haben.

(ID:2020178)