Suchen

Backup und Recovery für physische und virtuelle Umgebungen Evault Infostage Version 6 – jetzt mit Deduplizierung und VMware-Support

Autor / Redakteur: Peter Hempel / Florian Karlstetter

Seagate-Tochter und Backup- und Recovery-Spezialist Evault hat Version 6 seines Hauptproduktes Infostage vorgestellt. Die Backup- und Recovery-Plattform für physische und virtuelle Umgebungen wird nun auch als Managed Service oder Software-as-a-Service (SaaS) angeboten.

Firmen zum Thema

Mit der browserbasierenden Managementkonsole von Infostage 6 lassen sich zentral orts- und zeitunabhängig Datenzentren und Außenstellen verwalten.
Mit der browserbasierenden Managementkonsole von Infostage 6 lassen sich zentral orts- und zeitunabhängig Datenzentren und Außenstellen verwalten.
( Archiv: Vogel Business Media )

Mit Version 6 der Evault-Software Infostage lassen sich dank Plattformunabhängigkeit, integrierter Datendeduplizierung, automatischer Replikation sowie Unterstützung für Microsoft Sharepoint und VMware-Umgebungen komplexe IT-Infrastrukturen standortübergreifend absichern. Kunden haben die Wahl zwischen der eigentlichen Software, der Lösung als Managed Service oder als Software-as-a-Service (SaaS).

Infostage Version 6 enthält eine einheitliche Recovery-Plattform für physische und virtuelle Umgebungen, die für Datenreduktion an der Quelle und Datendeduplizierung am Ziel sowie eine Übertragung per WAN optimiert wurde, so der Hersteller. Beim Backup- und Recovery-SaaS sind „hot“ Backups und kleinteilige Wiederherstellungen auf Dokumenten-Ebene für Microsoft-Sharepoint-Server möglich.

Evaults Delta-Block-Technik, genannt Deltapro, reduziert die Datenmengen, indem nur geänderte Blöcke komprimiert und verschlüsselt übermittelt werden. Dadurch lässt sich die Datenübertragung übers WAN beschleunigen. Evaults integrierte Datendeduplizierungs-Technik eliminiert zusätzlich redundante Datenblöcke in gespeicherten Backupjobs. Anwender können so ihre Speicherressourcen ohne zusätzliche Applikationen besser nutzen.

Sekundäre Sicherheitskopie

Mit Evault Infostage Ultrarecovery lassen sich Disaster-Recovery-Szenarien realisieren, in es ein primäres Backup in eine räumlich getrenntes sekundäres Backup repliziert. Die Funktion Localrecovery ermöglicht es, lokale Backup-Server einzurichten, um für Backup und Wiederherstellung von LAN-Übertragungsraten zu profitieren, während die Daten automatisch im zentralen räumlich getrennten Katastrophenschutz-Backup repliziert werden.

Mit der browserbasierenden Managementkonsole können zentral orts- und zeitunabhängig Datenzentren und Außenstellen verwaltet werden. Anpassungsmöglichkeiten, rationalisiertes Management und Kundensupport-Möglichkeiten erleichtern die Installation und die Einhaltung von Service Level Agreements (SLA), so der Hersteller.

Preise und Verfügbarkeit

Die Evault Unified Recovery Plattform auf Basis von InfoStage 6 ist als Software, Managed Service und SaaS ab sofort erhältlich. Die Preise richten sich nach Umfang und Komplexität der verwendeten Infrastruktur.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2008039)