Suchen

RAID-0-Verbund nutzt USB 3.1 aus Externe Turbo-SSD von LaCie

Autor / Redakteur: Matthias Semlinger / Rainer Graefen

LaCie bringt mit den Chromé-Laufwerken eine besonders schnelle Speicherlösung auf den Markt, die mit ihrem avantgardistischen Design auf sich aufmerksam macht.

Firmen zum Thema

Die Tubro-SSD macht mit Übertragungsraten von bis zu 10 GBit/s auf sich aufmerksam.
Die Tubro-SSD macht mit Übertragungsraten von bis zu 10 GBit/s auf sich aufmerksam.
(Seagate)

So besitzt das Laufwerk nach Herstellerangaben eine Schnittstelle vom Typ USB 3.1 Gen 2, die Transferraten von bis zu 10 GBit/s bewältigen soll. Damit ist die Grundlage für hohe Transferraten gelegt. Der Hersteller setzt im Inneren gleich zwei SSDs ein und lässt diese im RAID-0-Verbund laufen.

Dabei werden die Daten auf beide Laufwerke aufgeteilt, was für annähernd doppelt so hohe Transferraten sorgt wie bei Einsatz eines einzelnen Laufwerks. Entsprechend gibt der Hersteller für das Gesamtpaket auch eine enorm hohe Datenrate von bis zu 940 MByte/s an und bezeichnet die Chromé als schnellste USB-Speicherlösung auf dem Markt.

Einfacher Anschluss und schickes Design

Verbindung zum Computer findet die LaCie Chromé mittels des modernen USB-Typ-C-Anschlusses, der sich durch verdrehsichere Bauweise auszeichnet. Umständliches Suchen nach der richtigen Seite entfällt also, per Adapter lässt sich die Chromé aber mit jedem herkömmlichen USB-Anschluss verbinden.

Für das schicke Design wurde Designer Neil Poulton gewonnen, das verchromte Aluminium-Gehäuse steht auf dem Schreibtisch dank Magneten in einem speziellen Halter aufrecht. Für den Transport kann sie aber aus dem Ständer entfernt werden. Die UVP für das 1 TByte Speicherlaufwerk gibt der Hersteller mit 1.599 Euro an.

(ID:43845967)