Infrastructure Performance Monitoring

Fehlersuche in SAN- und NAS-Umgebungen

| Autor / Redakteur: Matthias Semlinger / Rainer Graefen

Virtual Instruments unterstützt Unternehmen beim Performance Monitoring ihrer Storage-Umgebungen.
Virtual Instruments unterstützt Unternehmen beim Performance Monitoring ihrer Storage-Umgebungen. (Bild: Virtual Instruments)

Virtual Instruments, ein Anbieter von Infrastruktur-Performance-Analysen, stellt Virtualwisdom5 und die neue Virtualwisdom Network Attached Storage (NAS) Performance-Sonde vor.

Virtualwisdom5 ist laut Hersteller eine Anbieter-unabhängige und Domänen-übergreifende Lösung für die Überwachung und Analyse der Infrastruktur-Performance in SAN- und NAS-Umgebungen.

Sie biete einfachen Zugriff auf Übertragungsdaten in Echtzeit sowie nützliche Analysen und ermögliche es so, die Performance und Verfügbarkeit von geschäftskritischen Anwendungen in physischen, virtuellen und Cloud-Umgebungen zu gewährleisten.

Neue Funktionen

Die Verbesserungen von Virtualwisdom5 umfassen eine neue NAS-Performance-Sonde für NFS v3 Umgebungen sowie Verbesserungen des Look and Feel der Benutzeroberfläche, die etwa eine bessere Lesbarkeit gewährleisten sollen.

Ebenso bietet die neue Funktion Verbesserungen der Seasonal Trend Analyse, die auf den Funktionen von Virtualwisdom 4.4 beruht und das Verhalten der Anwendungs-Workloads untersucht und Abweichungen von der Norm feststellen soll.

Workload-Modelle

Zudem bietet die neue Version eine neue Workload-Analyse für die Erfassung des Verhaltens von Produktions-Workloads und – durch die Integration mit Load Dynamix Enterprise – die Erstellung von Workload-Modellen zum Testen.

Bei der Suche in der SAN-Fabric soll die neue Version über 10 Mal schneller sein als bisher und laut Virtual Instruments auf sehr große Fabrics mit Zehntausenden aktiven Ports skalierbar sein.

NAS Performance-Sonde

Die neue Performance-Sonde bietet gleichzeitige Überwachung von bis zu 16 Ports in einem 2HE-Chassis sowie vollständige Duplex-Überwachung bei 10 GBit Ethernet Line Rate mit optischer Konnektivität.

Zusätzlich verfügt die Sonde über eine Unterstützung für NFS v3 Umgebungen; SMB3 soll im 1. Quartal 2017 kommen. Letztlich soll eine Echtzeitüberwachung aller Produkte von NAS-Anbietern, die NFS v3 unterstützen, ermöglicht werden.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44282043 / NAS)