Mobile-Menu

MariaDB SkySQL Power entfesselt DBaaS-Vorgänge Flexible Datenbank-as-a-Service via Open Source

Autor / Redakteur: Matthias Breusch / Dr. Jürgen Ehneß

Stangenware hat ihre Grenzen. Maßgeschneiderte Merkmale und somit „unerreichte operative Bewegungsfreiheit“ bietet Open-Source-Riese MariaDB mit SkySQL Power. Die Anwendung ermöglicht ohne Einschränkungen Erweiterungen und Anpassungen bei einer Datenbank-as-a-Service (DBaaS).

Anbieter zum Thema

MariaDB bietet mit SkySQL Power eine maßgeschneiderte DBaaS.
MariaDB bietet mit SkySQL Power eine maßgeschneiderte DBaaS.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Etliche Institutionen und große Firmen zählen zu den Nutzern und Unterstützern der Open-Source-Plattform MariaDB, darunter Mozilla und Wikimedia ebenso wie Google, Intel oder die Europäische Entwicklungsbank. Geld verdient die Stiftung nicht mit ihren Entwicklungen selbst, sondern mit Schulung, Support und Remote-Administration.

Generell bieten DBaaS-Lösungen eine simple und bequeme Nutzung, indem sie die Auswahlmöglichkeiten einschränken. SkySQL Power hingegen erlaubt es, jene Einstellungen auszuwählen, die den speziellen Anforderungen entsprechen.

„Bei den herkömmlichen DBaaS-Angeboten haben Unternehmen keine Möglichkeit, ihre Eigenheiten in den Implementierungen abzubilden“, erläutert Michael Howard, Vorsitzender der MariaDB Corporation. „Es sind Standard-Datenbankvorlagen auf der Grundlage von Tabellenkalkulationen, nicht auf Basis der wirklichen Datenbanknutzung.“ Mit SkySQL verfolgt man nun einen anderen Ansatz: „Für die einfache, bequeme Nutzung gibt es SkySQL Foundation, für spezifische Anforderungen SkySQL Power.“

Die Cloud-zertifizierten Enterprise-Architekten von MariaDB arbeiten gemeinsam mit den Power-Kunden daran, deren Anforderungen zu verstehen und einen Erweiterungspfad für SkySQL aufzuzeigen. Die Produkt- und Entwicklerteams von SkySQL stellen die angepassten Merkmale und Konfigurationen dann über das Self-Service-Kundenportal bereit; alle Anpassungen sind kundenindividuell. SkySQL Power nutzt die Foundation-Architektur, „um ein Niveau bei Anpassbarkeit und White-Labeling zu ermöglichen, wie es kein anderes Cloud-Datenbank-Backend erreicht“.

MariaDB liefert dieselben Kernfunktionen wie Standard-Datenbanken, aber zu einem Bruchteil der Kosten. Sie ist innerhalb weniger Minuten einsatzbereit: sowohl für analytische und transaktionale als auch für hybride Einsatzbereiche, ohne dass die Verlässlichkeit der ACID-Konformität oder die vollständige SQL-Implementierung dabei auf der Strecke bleiben.

SkySQL Power und Foundation sind ab sofort verfügbar. Näheres beschreibt auch der Blog auf mariadb.com.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Data-Storage und -Management

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:46621766)