Konkurrenzangebot von NetApp, Cisco und VMware zu EMCs „vBlock“

Flexpod for VMware will den Wechsel auf Shared-IT-Infrastrukturen vereinfachen

07.12.2010 | Redakteur: Nico Litzel

NetApp erweitert mit „Flexpod for VMware“ das Angebot um eine anpassbare Plattform, die einen einfachen und sicheren Wechsel auf Shared-IT-Infrastrukturen ermöglichen soll. Die „Out-of-the-Box“-Datacenter-Plattform integriert Unified-Computing-Systeme (UCS) von Cisco, Speicher und Software von NetApp sowie vSphere und vCenter von VMware in einem Rack.

Das vBlock-Angebot der Virtual Computing Environment Coalition, die EMC, Cisco und VMware geschlossen haben, bekommt Konkurrenz. Unter der Bezeichnung „Flexpod for VMware“ bringen NetApp, Cisco und VMware nun gemeinsam eine anpassbare Plattform auf den Markt, die sich an Unternehmenskunden, die öffentliche Hand und Service Provider richtet. Flexpod for VMware eignet sich nach Angaben von NetApp für Business-Anwendungen ebenso wie für virtualisierte Infrastrukturen und mandantenfähige Umgebungen mit der Option auf „IT-as-a-Service“.

Flexible Planung und Kostentransparenz

Kunden sollen vom gemeinsamen Angebot der drei Hersteller profitieren, indem sie ein standardisiertes und validiertes System erhalten, das Storage, Datenmanagement, Rechenleistung und Netzwerkfähigkeit umfasst. Der große Vorteil von Flexpod for VMware sei, dass Kunden flexibler planen und Ressourcen – von der Kapazität bis hin zur Performance – bemessen könnten. Zudem sollen sich Anwendungen zügig implementieren lassen. Darüber hinaus lassen sich die Kosten der Kundenanforderungen im Voraus erkennen.

Flexpod for VMware besteht aus Unified-Computing-Systemen und Nexus-Switches von Cisco, Storage und Software von NetApp sowie vSphere und vCenter von VMware. Das offene System sei zentral verwaltbar, universell skalierbar und dabei hoch flexibel, um mit den Bedürfnissen des Kunden Schritt zu halten, so NetApp.

Bereits die Basiskonfiguration unterstütze unter anderem Microsoft Exchange Server, Office Sharepoint Server und Microsoft SQL Server und biete darüber hinaus genügend Raum für weitere Workloads und Anwendungen. Als Beispiele nennt der Storage-Hersteller Virtual Desktop Infrastructure (VDI) oder „Secure Multi-Tenancy“ (sichere Mandantenfähigkeit).

Zentrales Ressourcenmanagement

Über Protokolle wie NFS, CIFS, FCoE, iSCSI und FC ist das modulare Rechenzentrum vielseitig einsetzbar. Das Ressourcenmanagement laufe zentral über VMwares vCenter, wobei eine volle Integration mit den Managementwerkzeugen NetApp Virtual Storage Console und Cisco United Computing System gewährleistet ist.

„Flexpod for VMware entspricht unserer Vision einer flexiblen und effizienten IT. Mit dieser standardisierten und zugleich äußerst anpassbaren Plattform haben Kunden zahlreiche Optionen. Wer heute wichtige Business-Applikationen virtualisieren möchte, kann morgen weitere Anwendungen ergänzen oder nach Belieben IT als Service betreiben“, erklärt Alexander Wallner, Area Vice President Germany bei NetApp. „Flexpod for VMware ist ein echter Schrittmacher auf dem Weg in die Cloud und unverzichtbarer Bestandteil einer nachhaltigen IT-Strategie.“

Flexpod for VMware ist über Global System Integrators und ausgewählte, für Cisco, VMware und NetApp zertifizierte Channel Partner ab sofort lieferbar.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2048664 / Konsolidierung/TCO)