Suchen

My Passport SSD mit bis zu 2 TB Flotte externe SSD von Western Digital

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Dr. Jürgen Ehneß

Ab sofort bietet Western Digital eine neue Variante seiner My Passport SSD mit bis zu zwei Terabyte an Speicherkapazität an. Verbraucher sollen dadurch eine leistungsfähige externe Speichermöglichkeit für große Datenmengen erhalten.

Firmen zum Thema

Setzen auf NVMe-Technik: die neuen My Passport SSDs von Western Digital.
Setzen auf NVMe-Technik: die neuen My Passport SSDs von Western Digital.
(Bild: Western Digital)

Die jetzt vorgestellte Variante der My Passport SSD von Western Digital mit bis zu 2 Terabyte Speicherplatz steckt in einem kompakten, gerade handflächengroßen Metallgehäuse. Western Digital bietet den Flash-Speicher in den Farben grau, blau, rot und gold an. Dank der geringen Größe passt die My Passport SSD bequem in Hosen- oder sonstige Taschen.

Als technische Grundlage dient eine NVMe-SSD. Sie erreicht laut dem Hersteller Lesegeschwindigkeiten von bis zu 1.050 Megabyte pro Sekunde. Die Schreibgeschwindigkeit liegt mit bis zu 1.000 Megabyte pro Sekunde nur unwesentlich niedriger.

Mit an Bord ist passwortgeschützte 256-Bit-AES-Hardware-Verschlüsselung. Die SSD ist zudem schock- und vibrationsresistent. Laut Western Digital soll sie Stürze aus knapp zwei Metern Höhe ohne Schäden überstehen. Anschluss findet die SSD per USB 3.2. Ein USB-C-Kabel samt USB-A-Adapter ist im Lieferumfang enthalten.

Preise und Verfügbarkeit

Western Digital bietet die My Passport SSD ab sofort in Kapazitäten von 500 Gigabyte und einem Terabyte im grauen Gehäuse an. Die Preise liegen bei rund 150 (500 GB) und 240 Euro (1 TB), inklusive fünf Jahren Garantie. Weitere Farbvarianten und höhere Kapazitäten sollen noch im Laufe des Jahres folgen.

(ID:46828364)