Tivoli raus! Die Wagner AG bekommt ihr Datenwachstum in den Griff

Fluch der Kopien aufgehoben

| Autor / Redakteur: Kerstin Kubick / Ulrike Ostler

Die goldene Kopie

Actifio ermöglicht es Unternehmen, Daten von Produktionsanwendungen zu erfassen, zu sichern, zu verwalten und den Anwendern bereitzustellen. Mit der Technik von Actifio kann die wachsende Menge an strategischen Unternehmensdaten von der zunehmend standardisierten Unternehmensinfrastruktur entkoppelt werden.

Das System erhält eine "echte" Kopie, alle anderen sind virtuell.
Das System erhält eine "echte" Kopie, alle anderen sind virtuell. (Bild: © valdis torms - Fotolia)

Dabei werden isolierte Systeme, die redundante Kopien von Produktionsdaten erstellen, durch ein einziges System ersetzt. An Stelle von Insellösungen für die Datenverwaltung tritt eine einfache, anwendungsorientierte Lösung auf SLA-Basis. Das Grundkonzept der Verwaltung von Datenkopien beruht darauf, von den zu sichernden Produktionsdaten eine „Goldene Kopie“ anzulegen, von der sich beliebig viele virtuelle Kopien erstellen lassen, die jederzeit und überall unmittelbar zur Verfügung stehen.

Das Herzstück ist wiederum die „Virtual Data Pipeline“ (VDP). Ihre Funktion ist es, die Verwaltung von Produktionsdatenkopien zu virtualisieren, Redundanzen zu eliminieren und die eindeutigen Daten verschiedener Anwendungen für die Datenverwaltung erneut zur Verfügung zu stellen.

Das virtuelle Gegenstück

VDP erfasst für die goldene Kopie die geänderten Daten vom Server und stellt virtuelle Versionen für verschiedene Verwendungszwecke zur Verfügung. Dadurch ist ein direkter Zugriff auf Datenkopien möglich, ohne dass hierfür physisch Daten verschoben werden müssen.

Martin A. Meier, Senior IT Solutions Architect bei der Wagner AG, ließ sich überzeugen: „Im Rahmen der Durchführung eines Proof of Concept zeigten sich unsere Ingenieure im Rechenzentrum begeistert von den vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten ein- und derselben Kopie der Daten. Zusätzliche Bestätigung fand der positive Eindruck nach der Darstellung der wirtschaftlichen Aspekte – in der Gesamtkostenbilanz im Vergleich mit der bisherigen Lösung, aber auch mit anderen Backup- und Recovery-Lösungen.“

Grünes Licht für Actifio

Nachdem sowohl von betriebswirtschaftlicher als auch von technischer Seite grünes Licht gegeben war, stand einer Implementierung nichts mehr im Wege. Wagner setzt die Software seitdem in drei unterschiedlichen Bereichen ein:

  • Erstens im eigenen Rechenzentrum mit rund 1.200 virtuellen und 50 physischen Servern (Stand-alone- respektive Bare-Metal-Systeme) sowie zur Datensicherung, für Testdaten und Live-Copies für Auswertungen;
  • zweitens in Kunden-Projekten vor Ort für Backup und andere Aufgaben, darunter Erstellung von Test- und Entwicklungsdaten sowie zur Sicherung von Außenstellen; und
  • drittens als MSP (Managed Service Provider) für die Datensicherung in die Cloud und für die Data-Recovery-Infrastruktur, vor allem für Kunden mit nur einem Standort.

Ausschlaggebend für die Entscheidung waren auf betriebswirtschaftlicher Seite insbesondere folgende Aspekte, die sich zwischenzeitlich im produktiven Betrieb bestätigt haben: Bei der Vorgängerlösung musste eine 120-Prozent-Stelle für die Überwachung, Kontrolle und regelmäßig anfallenden Restore-Aufgaben veranschlagt werden.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42871626 / Continuous Data Protection)