Thema: RAID Performance bricht mit zunehmender Speichernutzung ein

erstellt am: 25.03.2020 10:53

Antworten: 1

nicht registrierter User


RAID Performance bricht mit zunehmender Speichernutzung ein
25.03.2020 10:53

Hallo Alle,

ich betreue in unserer kleinen Firma die Datenarchivierung. Ich bin Autodidakt in diesem Thema.

Wie in der Topic beschrieben habe ich das Phänomen, das bei steigender Speichernutzung die Lese-Performance enorm nachlässt. Die Schreibperfomance ist ok.

Wir haben eine RAID6 Verbund mit 7 x 8TB Seagate Enterprise HDD an einem ARECA 1280 RAID controller inkl. BBU. Es ist eine Partition erstellt und in NTFS formatiert. Solange das Volume leer ist habe ich Lese- und Schreibraten von 600-700MB/s. Am ende, bei einer Auslastung von 30 und mehr TB fällt vor allem die Leserate auf ca 170MB/s. Die Schreibrate liegt bei etwa 400MB/s

Was sind die Ursachen? Wie kann ich dem entgegen wirken?

Lg Jan

Antworten

nicht registrierter User


RE: RAID Performance bricht mit zunehmender Speichernutzung ein
25.03.2020 15:03

Probier doch mal ein raid 10 mit 6 Festplatten da ist zum einen die Performance besser zum anderen braucht ein Festplatten Hot spare nicht so lange bis die Daten wieder hergestellt sind.
Der raidcontroller hat 2gb wenn nicht aufrüsten.
Sollte dann viel besser laufen.
Gruß Volker

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken