Thema: Magnum-Flaschenhals Filesystem

erstellt am: 15.01.2009 13:28

Antworten: 0





dabei seit:

Beiträge: 0

Magnum-Flaschenhals Filesystem
15.01.2009 13:28

[LEFT]Moderne Dateien sind nicht gerade für Magersucht bekannt. Sie wachsen ständig. Aber nicht nur das. Mit vielen Millionen Kollegen sprengen sie die gängigen Filesysteme. Clustered und Scale-Out-Filesysteme sind die Antworten der Speicherindustrie auf dieses Phänomen.

Einer der Vorreiter für Größt-Dateisysteme ist Isilon, die mit ihrem OneFS einen Speicherraum von 2,3 Petabyte aufb auen können. Damit auch „moderne“ Dateien nicht zu lange zum Hauptspeicher unterwegs sind, beschleunigte man bei Isilon den Datentransfer auf 20 Gigabyte pro Sekunde.

Wer Größeres vorhat, sollte bei IBM vorbeischauen.Das General Parallel Filesystem (GPFS) „verdaut“ eine Million Yottabyte und sprintet mit 140 Gigabyte pro Sekunde durch die Schnittstelle. Nicht gerade schnell, wenn die Maximaldatei das erlaubte Exabyte groß wäre.[/LEFT]

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken