Prognose 2016 von Actifio: Effizientes Datenmanagement von virtuellen Datenkopien

Fünf IT-Trends werden die Datenvirtualisierung beflügeln

| Autor / Redakteur: Walter Schadhauser / Rainer Graefen

Mit geschärftem Blick in die Zukunft sehen. Aber stimmt die Richtung?
Mit geschärftem Blick in die Zukunft sehen. Aber stimmt die Richtung? (Coloures-pic_Fotolia.com_64345777)

Immer mehr Unternehmen speichern ihre Daten statt im eigenen Rechenzentrum in der Cloud. Der Ausbau der eigenen Infrastruktur steht deshalb hinter einem effizienten Datenmanagement zurück. Motor ist die Datenvirtualisierung.

Als treibende Kraft im Jahr 2016 erweist sich die Datenvirtualisierung, die weiter an Bedeutung gewinnen wird. Egal ob Migration in die Cloud oder effizientes Datenmanagement im eigenen schlanken Rechenzentrum: Die Datenvirtualisierung spielt hier stets ihre Stärken aus, speziell auch bei der schnellen Bereitstellung von Daten für die Anwendungsentwicklung und im Rahmen von DevOps-Prozessen.

1: Daten sind das Lebenselixier in Unternehmen.

Die firmeneigene Hardwareinfrastruktur verliert angesichts attraktiver Optionen in der Cloud weiter an Bedeutung. Sie wird immer mehr zum austauschbaren Standard und Unternehmen, die sich noch nicht in die Cloud wagen, wollen zumindest die eigene Infrastruktur effizienter und wenn möglich auch schlanker gestalten.

Datenvirtualisierung ist der Schlüssel zum effizienten Datenmanagement. Steht dennoch die Verlagerung in die Cloud an, erleichtert eine entsprechende Plattform zur Virtualisierung von Datenkopien die Migration. Das Prinzip ist dabei, dass die Daten von der Infrastruktur entkoppelt werden und so flexibler zu handhaben sind, egal ob bei der Bereitstellung oder Migration.

2: Schnellere und qualitativ bessere Anwendungsentwicklung.

Entwickler sind auf Daten angewiesen, die möglichst schnell und in hoher Qualität zur Verfügung stehen sollten. Die herkömmliche Art der Datenspeicherung und des Datenmanagements stand einem einfachen und schnellen Datenzugriff bisher im Wege.

Mittels Datenvirtualisierung kann die Bereitstellung von Daten einfacher und vor allem schneller gestaltet werden. Ein neuer, integrierter Ansatz, der mit Datenvirtualisierung sein volles Potenzial ausschöpfen kann, ist DevOps. Virtualisiertes Datenmanagement wird – auch in der vielversprechenden Kombination mit DevOps – 2016 an Bedeutung gewinnen.

3: Eine zentrale Datenverwaltung kommt der Compliance und Datensicherheit zugute.

Bei der herkömmlichen Datensicherung kommen meist separate Silos mit Datenkopien für typische Einsatzzwecke wie Analyse, Backup, Entwicklung, Tests etc. zum Einsatz. Insbesondere gilt es die schwer zu kontrollierende Verbreitung von redundanten Datenkopien zu beenden.

Diese mehrfachen Kopien oftmals sensibler Daten lassen sich nur schwer schützen. Je komplexer die Infrastruktur ist, desto einfacher ist sie für Hacker und Datenspione angreifbar. Ein zentrales Datenmanagement basierend auf der Virtualisierung von Datenkopien sorgt hier für mehr Transparenz und Sicherheit.

4: Datenvirtualisierung ist der nächste logischer Schritt.

Datenvirtualisierung ist hierbei ein zeitgemäßer Ansatz und das Potenzial ist vergleichbar mit der vielfach bewährten Netzwerk- und Servervirtualisierung.

Mit virtualisiertem Datenmanagement können bei Bedarf vollständige virtuelle Kopien von Datensätzen – etwa für Backup, Entwicklung, Test und Analyse – schnell bereitgestellt werden. Entwickler können ohne langwierige Datenanforderung vollständige aktuelle Datensätzen nutzen, was der Qualität der Anwendungen zugutekommt.

5: Speicherressourcen werden knapp angesichts des schnellen Datenwachstums. Betreiber von Rechenzentren sollten die Effizienz stärker im Auge behalten. Es gibt zwar Fortschritte bei der Speichertechnologie und auch die Kosten sinken, doch dies allein wird nicht reichen, um das Datenwachstum abzufangen.

Hier setzt die Datenvirtualisierung an. Die Virtualisierung von Datenkopien und deren zentrale Verwaltung reduzieren den Speicherbedarf, ermöglichen schnellere Backups und kürzere Wiederherstellungszeiten. Die unterschiedlichen Datennutzer im Unternehmen profitieren allesamt von einer schnelleren Bereitstellung und höheren Qualität der Daten.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43812892 / Datei-Virtualisierung)