Suchen

Hohe Leistung belegt Fujitsu Eternus AF650 punktet im SPC-1-Benchmark

Autor / Redakteur: Martin Hensel / Rainer Graefen

Fujitsu hat sein All-Flash-Speichersystem Eternus AF650 im SPC-1-Benchmark antreten lassen. Mit Erfolg: Es erzielte hohe Werte in den Kategorien Leistungsfähigkeit und Preis-Leistungs-Verhältnis.

Firmen zum Thema

Das Fujitsu AF650 wurde im SPC-1-Benchmark getestet.
Das Fujitsu AF650 wurde im SPC-1-Benchmark getestet.
(Bild: Fujitsu)

Die AF-Systeme von Fujitsu kombinieren hohe Zuverlässigkeit mit extrem kurzen Antwortzeiten, die bei aktuellen Unternehmensanwendungen nötig sind. Neben der hohen Leistung bieten sie automatisiertes Quality-of-Service-Management, um für maximale Systemausnutzung und schnellen ROI zu sorgen.

Fujitsu will mit dem Eternus AF650 ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Dazu trägt auch der im Vergleich mit Festplatten-basierten Systemen geringe Wartungsaufwand bei. Zudem stehen umfassende Hochverfügbarkeits- und Disaster-Recovery-Funktionen bereit.

Erprobte Leistung

Im Rahmen des SPC-1-Benchmarks des Storage Performance Council (SPC) konnte Fujitsu die Leistungsfähigkeit des AF650 in der Praxis demonstrieren. Besonders gut schnitt das Speichersystem in der Kategorie Leistungsfähigkeit ab: Insgesamt wurden rund 605.992 IOPS bei Vollauslastung erreicht.

Auch in Sachen Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugte das AF650 mit 0,4 US-Dollar pro SPC-1-IOPS. Der Benchmark analysierte außerdem die Antwortzeiten in Abhängigkeit von der Systemauslastung. Bei 100 Prozent Last erzielte das Fujitsu-System eine durchschnittliche Latenz von 0,6 Millisekunden. Ist die Lösung nur zu 10 Prozent ausgelastet, werden Antwortzeiten von im Schnitt 0,18 Millisekunden erreicht.

Die detaillierten Testergebnisse lassen sich auf der Webseite des SPC einsehen.

(ID:44478271)