Erfolgreicher Start der Storage Technology Conference 2016

Full House in Hamburg

| Autor / Redakteur: Klaus Länger / Rainer Graefen

Praktisch alle Firmen, die im Storagebereich Rang und Namen haben, waren auf der Storage Technology Conference in Hamburg mit dabei.
Praktisch alle Firmen, die im Storagebereich Rang und Namen haben, waren auf der Storage Technology Conference in Hamburg mit dabei. (Bild: Vogel IT)

Die größte Storage-Veranstaltung in Deutschland an insgesamt vier Standorten startete am 6. April in Hamburg. 240 Besucher informierten sich bei 41 Partnern über die aktuellen Speicher-Trends. Eindrücke von der Auftaktveranstaltung finden Sie in der Bildergalerie.

Die Storage-Welt ist im Umbruch: Die wachsende Datenflut stellt immer höhere Anforderungen an die Kapazität, Leistung und Flexibilität von Storage-Lösungen. Gleichzeitig gelten Daten im Zeitalter von Big Data als das „Rohöl des 21. Jahrhunderts“, so Christian Bandulet, Master Principal Sales Consultant bei Oracle bei seiner Keynote auf der Storage Technolgy Conference in Hamburg. Derzeit konkurrieren etliche Technologien und Architekturen um eine führende Position in der Storage-Zukunft. Dr. Axel Köster, Storage-Cheftechnologe bei IBM, ging in seiner Keynote auf diese Entwicklungen ein. Und der IT-Philosoph Josef Bertl rief in seinem Vortrag mit dem „Store-Age“ gleich ein neues Zeitalter der Speichertechnologie aus.

Die 240 Besucher des Hamburger Events konnten sich zudem auf diversen Workshops und Roundtables über wichtige Storage-Lösungen diverser Hersteller informieren.

Reger Andrang herrschte auch an den 28 Ständen der 41 Partner der Storage Technology Conference 2016.

Weitere Stationen

Falls Sie den Auftakt in Hamburg verpasst haben: Die nächste Station der Storage Technolgy Conference 2016 ist am 12.4. das Sheraton-Hotel in München. Fortgesetzt wird der Kongress am 19.4. in Neuss im Dorint Hotel, um schließlich am 4. Mai im Steigenberger Hotel in Frankfurt zu enden. Da das kostenlose VIP-Kartenkontingent für unsere Leser limitiert ist, sollten Sie sich rasch hier bewerben.

Wer der Storage-Tour ab sofort virtuell folgen will, findet unter dem Twitter-Hashtag #storagetc viele Bilder und Beiträge vom Veranstalter, den Teilnehmern und den Ausstellern, die Lust auf mehr machen.

Auftaktveranstaltung der Storage Technology Conference 2016 in Hamburg ein voller Erfolg

Weitere Informationen

Einen Vorgeschmack auf die Themen der Storage Technology Conference 2016 bekommen Sie mit den folgenden Artikeln unserer Schwester-Publikation Storage-Insider:

Keynotespeaker Axel Koester von IBM

Michael Stanscheck von Suse

Stéphane Estevez von Quantum

Marcel Binder von Samsung

André Braun von Dell

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43999329 / Branchen/Mittelstand/Enterprise)