Hybrid-Speicher für kleine und mittelständische Unternehmen Fusion-io übernimmt NexGen Storage für 119 Millionen US-Dollar

Redakteur: Nico Litzel

Fusion-io, Anbieter von NAND-Flash-Speicherlösungen, übernimmt das auf Hybrid Storage Appliances spezialisierte Unternehmen NexGen.

Anbieter zum Thema

NexGen Storage geht für 119 Millionen US-Dollar an Fusion-io. 114 Millionen US-Dollar zahlt Fusion-io in bar, die restlichen fünf Millionen in Form von Aktien. Das in Colorado angesiedelte Unternehmen NexGen Storage entwickelt Hybrid-Speichersysteme, die auf Standardfestplatten und dem ioMemory von Fusion-io basieren. Zur Zielgruppe zählen vor allem kleine und mittelständische Unternehmen (KMU).

NexGen Storage kombiniert nach Angaben von Fusion-io Software, Standard-Disks und Flash von Fusion-io miteinander und transformiert mithilfe dieser Komponenten Standard-x86-Serverplattformen in Hybrid-Speicherplattformen. Diese sollen die Performance von reinen Flash-Arrays bieten, allerdings nur ein Bruchteil kosten.

Mit der Übernahme stärkt Fusion-io das Software-defined Produkt-Portfolio. Zudem erhofft sich das Unternehmen dank einer Speicherlösung, mit der Anwender Speicherkapazität und Performance gemäß ihre Anforderungen bereitstellen können, schneller neue Geschäftsmöglichkeiten im KMU-Bereich.

Rund 50 NexGen-Mitarbeiter werden das Fusion-io-Team verstärken, darunter auch John Spiers, einer der Gründer von NexGen Storage und bisheriger CEO.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Data-Storage und -Management

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:39361500)