NetApp und VMware präsentieren gemeinsame Cloud-Infrastruktur

Gemeinschaftslösung soll Ressourcen für Zukunftsinvestitionen freisetzen

01.09.2011 | Redakteur: Rainer Graefen

NetApp und VMware erleichtern mit einer gemeinsamen Lösung den Einstieg in die Cloud. Die zur VMworld 2011 präsentierte Architektur erlaubt es Unternehmen, in eigenem Tempo sichere Cloud Computing-Modelle zu entwickeln.

Ohne kostspieliges Ersetzen der IT-Infrastruktur, soll man laut NetApp mit dieser Gemeinschaftslösung die Flexibilität und Effizienz der eigenen IT steigern und alle Vorzüge der Virtualisierung nutzen können.

Neben einem Best Practices Guide bietet die ab sofort erhältliche Lösung integrierte Technologien, um private, hybride und öffentliche Cloud-Strukturen automatisieren und zentral verwalten zu können. Dies verbessert die Produktivität und das Optimieren der Service Level, erläutert der Hersteller und nennt als Zielgruppe Service Provider, Unternehmen und öffentliche Auftraggeber.

Data Ontap vereint mit VMware Suite

Die gemeinsame Cloud-Lösung von NetApp und VMware vereinfacht den Wechsel auf standardisierte, automatisierte Service-Delivery-Modelle, die flexibel mit dynamischen Anforderungen mitwachsen. Dies hilft Unternehmen und öffentlicher Hand, Ressourcen für nachhaltige Investitionen und Innovationen freizusetzen.

Zum Einsatz kommen NetApp Unified Storage und Datenmanagement auf Basis von Data Ontap sowie die jüngst erweiterte VMware Cloud Infrastructure Suite. Das Ergebnis: nahtlose Integration von Cloud-Management, Provisioning, Backup und Recovery auf Basis bestehender virtualisierter Shared IT-Infrastrukturen.

Kernpunkt der Cloud-Infrastruktur von NetApp und VMware ist die sichere Mandantenfähigkeit, also die zuverlässige Trennung von Applikationen, Clients, Nutzern und Geschäftseinheiten in einer flexiblen, effektiven Shared-IT-Infrastruktur.

Servicewelt

Integrierter Datenschutz mit VMware vCloud Director erlaubt mandantengenaues Backup und Recovery in wenigen Minuten. Intelligentes Provisioning der Storage- und Infrastruktur-Ressourcen erfüllt individuelle Service Level Agreements.

Ein gemeinsames 24/7 Unified Support Lab rundet die NetApp VMware Cloud-Infrastruktur ab. Techniker beider Anbieter reproduzieren Kundenumgebungen, erstellen Diagnosen und lösen rasch etwaige Probleme.

Die enge Zusammenarbeit auch im Support erhöht die Lösungseffizienz. Erhältlich ist die neue Infrastruktur bei NetApp, VMware und autorisierten Partnern.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2052747 / Speicher-Lösungen Cloud)