Suchen

Western Digital erneuert Produktreihe Generationswechsel bei Sandisk Extreme Portable SSDs

Autor / Redakteur: Martin Hensel / Dr. Jürgen Ehneß

Mit zwei frischen Modellen der Produktfamilie Extreme Portable SSDs läutet Western Digital eine neue Generation der externen Speichermedien der Marke Sandisk ein.

Firma zum Thema

Robust und flott: die Sandisk Extreme Portable SSDs von Western Digital.
Robust und flott: die Sandisk Extreme Portable SSDs von Western Digital.
(Bild: Western Digital)

Der Storage-Spezialist Western Digital will mit dem Generationswechsel vor allem für höhere Übertragungsgeschwindigkeiten sorgen und damit bei der Bewältigung der zunehmenden Datenflut helfen. Die Sandisk Extreme Portable SSD setzt auf NVMe-Technik und erreicht Datenraten von bis zu 1.050 Megabyte pro Sekunde im Lese- und maximal 1.000 Megabyte pro Sekunde im Schreibbetrieb.

Auch für Sicherheit ist gesorgt: Die externe SSD übersteht Stürze aus bis zu zwei Metern Fallhöhe und ist zusätzlich nach IP55 wasser- und staubbeständig. Eine stabile Silikonhülle soll für ein gutes Tragegefühl sorgen und zusätzlichen Schutz bieten. Passwortfunktion und Hardware-basierte 256-Bit-AES-Verschlüsselung sind ebenfalls an Bord.

Robust und schnell

An professionelle Anwender mit hohen Ansprüchen richtet sich die Sandisk Extreme Pro Portable SSD. Sie erreicht bis zu 2.000 Megabyte pro Sekunde im Lese- und Schreibbetrieb. Dabei dient das Gehäuse aus geschmiedetem Aluminium als Kühlkörper, um eine gute Wärmeabfuhr trotz des kompakten Formfaktors zu gewährleisten.

Wie beim Schwestermodell liefert Western Digital auch beim Topmodell eine zusätzliche Silikonhülle mit. Auch in Sachen Fallschutz sowie Staub- und Flüssigkeitsschutz entspricht die Pro-Variante ihrem herkömmlichen Pendant. Passwortschutz und Verschlüsselung zählen auch zur Ausstattung. Beide SSDs finden per USB-C-Schnittstelle Anschluss an Rechner oder mobile Endgeräte.

Preise und Verfügbarkeit

Western Digital liefert die Sandisk-SSDs mit einer fünfjährigen Garantie aus. Sie sind ab sofort weltweit verfügbar. Die Preise für die Extreme Portable SSD liegen bei knapp 150 Euro (500 Gigabyte) und 240 Euro (1 Terabyte). Für die Pro-Variante mit 2 Terabyte Speicherkapazität verlangt der Hersteller rund 460 Euro. Eine weitere 1-Terabyte-Version soll noch im Laufe des Jahres folgen.

(ID:46906410)