Interview mit Robert C. Woolery zu Nexsans AutoMAID

„Get green with speed”

19.11.2008 | Redakteur: Nico Litzel

Robert C. Woolery, Senior Vice President Marketing bei Nexsan
Robert C. Woolery, Senior Vice President Marketing bei Nexsan

„Green“ IT ist ein Modebegriff, den viele IT-Hersteller derzeit inflationär als Kaufargument bemühen. Bereits vor dem allgemeinen Marketing-Hype hat sich Nexsan mit seinem AutoMAID-Konzept Gedanken gemacht, wie man den Energieverbrauch und somit die Betriebskosten von Disk-Systemen reduzieren kann. Robert C. Woolery, Senior Vice President Marketing bei Nexsan, erläutert im Gespräch mit Storage-Insider.de die Funktionsweise und das Einsparpotenzial von AutoMAID.

Für welche Anwendungsgebiete ist AutoMAID geeignet?

Woolery: AutoMAID ist für unveränderliche Datenbestände wie Formulare, Produktbeschreibungen oder medizinische Aufzeichnungen geeignet. Auf diesen Fixed Content konzentrieren wir uns. Und warum wir das tun, das lässt sich mit Nexsans Geschichte erklären. Nexsan wurde 1999 in Derby, Großbritannien gegründet. Seitdem entwickeln wir Produkte für diesen Datentyp. Wir haben damals eine Gelegenheit erkannt, uns zwischen den Anbietern von hochperformanten Tier-1-Datenbanken und den Tape-Anbietern zu positionieren.

Wir waren davon überzeugt, dass Anwender die Vorteile von Festplattensystemen wollen – und das, soweit möglich, zu den Kosten von Bändern. Das heißt, Anwender wollen die Geschwindigkeit von Disks, also einen schnellen Zugriff auf Daten, sie schätzen die einfache Verwaltbarkeit und das Hochverfügbarkeitspotenzial von Disk-Systemen wünschen aber das Preisniveau von Tape-Systemen. Und das nicht nur in Bezug auf die Anschaffungs-, sondern auch bei den Betriebskosten.

Gibt es Zahlen, die belegen, dass AutoMAID-Disk-Systeme weniger Energie verbrauchen und in etwa so viel wie Tapes kosten?

Woolery: Wir werden nie vollständig das Preisniveau von Bändern erreichen und Bänder werden auch immer weniger Energie als Festplatten verbrauchen. Aber was wir versuchen, ist Festplatten effizienter zu gestalten. Heutzutage sind Disks nicht sonderlich sparsam beim Stromverbrauch. Sie sind nicht sonderlich grün und verbrauchen eine Menge Strom. Aber wir versuchen, so nahe wie möglich an Bänder ranzukommen.

Oder lassen Sie es mich so ausdrücken: Wann ist ihr Auto am energieeffizientesten? Wenn es in der Garage steht und nicht, wenn sie damit herumfahren. Tapes werden immer leise sein und sich nicht drehen. Und wir – um im Bilde zu bleiben – versuchen, Festplatten wie Autos an der roten Ampel zu gestalten: Wenn Sie bei Rot an der Ampel stehen, dann verbraucht ihr Wagen relativ wenig Energie. Wenn die Ampel grün wird, dann können Sie schnell durchstarten. Momentan drehen sich die Festplatten rund um die Uhr in einem Speichersystem. Dabei spielt es keine Rolle, ob man auf Daten zugreift oder nicht. Darin liegt eine ziemliche Verschwendung.

Wir bieten die Technik, mit der man diese Verschwendung in den Griff bekommt. Und wenn Sie, um auf Ihre Frage zurückzukommen, nach Zahlen Ausschau halten, die belegen, dass wir günstiger als Tape-Systeme sind und weniger Strom verbrauchen, so sage ich Ihnen, dass wir das nicht schaffen. Aber wir kommen sehr nahe ran.

Weiter mit: So optimiert AutoMAID den Energieverbrauch

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2017931 / Speichersysteme)