Suchen

Immer mit den korrekten Daten arbeiten Googles Chromebook macht Ernst mit der Datenhaltung in der Cloud

| Redakteur: Heidemarie Schuster

Für Lizenzpflichtige Anwendungsprogramme brechen schwere Zeiten an. Google hat seine Pläne in die Tat umgesetzt und stattet Samsungs Modellreihe „Serie 5“ mit dem Betriebssystem Chrome OS aus.

Firmen zum Thema

Samsungs Chromebook der Serie 5 gibt es ab 400 Euro (UVP).
Samsungs Chromebook der Serie 5 gibt es ab 400 Euro (UVP).
( Archiv: Vogel Business Media )

Samsung Electronics macht mit dem Suchmaschinen-Betreiber Google gemeinsame Sache. Dabei herausgekommen ist das Chromebook Serie 5, das erste Notebook mit dem Google-Betriebssystem Chrome OS.

Laut Samsung wurde das Chromebook entwickelt, um die PC-Erfahrung der Anwender durch bisher unerreichte Geschwindigkeit, einfache Anwendung und Sicherheit zu revolutionieren. Große Worte, die sich aber erst noch in der Praxis beweisen müssen.

Notebook-Details

Das Gehäuse des Chromebooks misst an seiner breitesten Stelle 19,9 Millimeter und wiegt 1,45 Kilogramm. Das 12,1-Zoll-Display mit einer Ausflösung von voraussichtlich 1280 x 800 Bildpunkten ist reflektionsfrei und soll auch bei unterschiedlichsten Lichtverhältnissen eine optimale Lesbarkeit gewährleisten. Der Akku versorgt das Chromebook bis zu 8,5 Stunden mit Strom, gibt Samsung an.

Als Prozessor wurde der Atom N570 Dual Core von Intel verbaut, der mit 1,6 Gigahertz taktet. Hinzu kommt ein DDR3-Arbeitsspeicher mit zwei Gigabyte Kapazität. Als Festplatte wurde eine SSD mit 16 GByte Kapazität verbaut.

Für Google war es wichtig, dass das Betriebssystem Chrome OS drei Faktoren erfüllt: Schnelligkeit, Einfachheit und Sicherheit. So benötigt das Samsung-Chromebook-Serie-5 weniger als zehn Sekunden zum Booten. Aus dem Sleep-Modus heraus startet es innerhalb einer Sekunde.

Virenfreier Client

Beim Chrome OS werden alle Daten in der Cloud abgelegt. Da nichts mehr direkt auf dem Notebook gespeichert ist, gehören Spyware, Trojaner und Viren der Vergangenheit an, heißt es aus dem Unternehmen. Allerdings ist der Nutzer bei dieser Herangehensweise stark von der Internet-Verfügbarkeit abhängig.

Über einen VGA-Dongle lässt sich das Notebook an einen Monitor oder Fernseher anschließen. Außerdem bietet das Chromebook Anschlussmöglichkeiten für ein Mikrofon, einen Kopfhörer oder externe Lautsprecher. Außerdem ist in dem Notebook eine HD-Webcam verbaut.

Über 3G, WLAN und einen 4-in-1-Kartenleser ermöglicht das Chromebook jederzeit und überall einen schnellen Datenaustausch.

E-Plus mischt auch mit

Durch die Zusammenarbeit von Google und E-Plus verfügt das Samsung-Chromebook zur Einführung in Deutschland über eine 3G-Anbindung. Über einen Zeitraum von zwei Monaten stellt E-Plus bis zu einem Gigabyte Datenvolumen pro Monat kostenlos zur Verfügung.

Preise und Verfügbarkeit

Samsungs Chromebooks der Serie 5 sind ab Ende Juni in Schwarz und Weiß im Fachhandel erhältlich. Darüber hinaus nimmt Samsung ab Freitag, den 3. Juni 2011, Vorbestellungen über Amazon.de an. Das WiFi-Modell hat eine unverbindliche Preisempfehlung von 399,99 Euro, das 3G-WiFi-Modell kostet 449,99 Euro (UVP).

(ID:2051409)