Suchen

Skalierbare und virtualisierte Speicher- und Datenmanagement-Infrastruktur für SAP HDS stellt Compute-Blade-Lösungen für SAP HANA vor

Redakteur: Heidemarie Schuster

Mit der Converged Platform für SAP HANA von Hitachi Data Systems (HDS) können SAP-Daten mit einer virtualisierten und skalierbaren Storage- und Management-Infrastruktur verwaltet werden.

Firmen zum Thema

Matthias Czwikla, Director Global SAP Alliance bei Hitachi Data Systems
Matthias Czwikla, Director Global SAP Alliance bei Hitachi Data Systems

Hitachi Data Systems erweitert sein Portfolio um optimierte Converged-Infrastructure-Lösungen und -Services für SAPs High-Performance Analytic Appliance (SAP HANA). Die Lösungen erlauben einen unmittelbaren und intuitiven Zugang zu Daten.

„Hitachi Data Systems kann als erster Anbieter Compute-Blade-Lösungen für SAP HANA anbieten und dadurch optimale Skalierbarkeit und Asset Protection gewährleisten“, so Matthias Czwikla, Director Global SAP Alliance bei Hitachi Data Systems. „Die Hitachi Converged Platform für SAP HANA wird vorinstalliert an unsere Kunden ausgeliefert, dadurch werden Kosten reduziert und der Einsatz beschleunigt.“

Die Converged Platform für SAP HANA soll Hitachis Enterprise-Speicherlösung Adaptable Modular Storage 2000 (AMS) und Compute Blade 2000 mit SAPs In-Memory-Computing-Technologie kombinieren.

Die Converged Platform bietet Funktionen wie Speicher- und Server-Virtualisierung, Dynamic Provisioning sowie Business-Continuity-Lösungen. Außerdem kann sie nahtlos skaliert und Entwicklungszyklen beschleunigt werden, um große Mengen an Daten und Informationen zu analysieren.

(ID:30610850)