Suchen

Storage und Replication Management mit Hitachi Storage Command Suite Heterogene Speicherinfrastrukturen verwalten und absichern

| Redakteur: Florian Karlstetter

Hitachi Data Systems hat mit der Storage Command Suite eine integrierte Lösung für das Management von Speicherressourcen angekündigt. Neben der Verwaltung von Speicherinfrastrukturen bietet die Software Möglichkeiten der Datensicherungen auf Block-, File- und Content-Level.

Firmen zum Thema

Hitachi Storage Command Suite sorgt für ein einheitliches Management heterogener Speicherinfrastrukturen.
Hitachi Storage Command Suite sorgt für ein einheitliches Management heterogener Speicherinfrastrukturen.
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Hitachi Storage Command Suite ist das Ergebnis der weiterentwickelten HiCommand Storage Management Suite des Storage-Anbieters. Die Software vereint das Management und die Sicherung von Daten unter einer einheitlichen Benutzeroberfläche.

Die integrierte Lösung besteht aus mehreren Bestandteilen: Der Replication Manager vereinfacht Datenreplikationen sowohl in Mainframe- als auch in Open-Systems-Umgebungen und bietet zahlreiche Monitoring-Möglichkeiten.

Reporting von Speicherkapazitäten auf Host- und Applikations-Level ist mit dem Hitachi Storage Capacity Reporter möglich. Neben der historischen Sicht auf die Kapazität sind mit dem Softwaremodul auch Prognosen möglich. Das soll dabei helfen, die Storage-Auslastung zu optimieren.

Als weitere wesentliche Komponente der neuen Suite nennt Hitachi Data Systems den Device Manager. Dieser unterstützt bei der Konfiguration und Bereitstellung von Kapazitäten auf den Hitachi-Speichersystemen und virtualisierten externen Speicherkomponenten.

Bei dem Hitachi Tuning Manager handelt es sich um eine automatisierte Software für das Ressourcen-Management. Das Tool bildet die Ressourcen im Speichernetzwerk von der Applikation bis hin zum Speichergerät pfadgenau ab. Zusätzliche Prüfungen und Analysen sollen dabei helfen, Performance-Probleme schnell zu identifizieren.

Hitachi Tiered Storage Manager hilft bei der kategorisierten Verteilung von Informationen und Anwendungen und soll einen unterbrechungsfreien Datentransfer sicherstellen. Die Lösung unterstützt Provisioning und vereinfacht das Tiered Storage Management.

Der Hitachi Dynamic Link Manager Advanced schließlich hilft dabei, Fehler möglichst schon im Vorfeld auszuschließen. Die Lösung schützt kritische Daten beispielsweise bei Plattendefekten oder auch bei logischen Fehlern. Möglich wird dies mit Load Balancing, Path Failover und einheitliches Reporting in größeren Storage-Umgebungen.

(ID:2012952)