Suchen

Storageworks 9100 Extreme Data Storage System HP ExDS9100 Hewlett-Packard erweitert Angebot um skalierbares NAS-Speichersystem für Web 2.0

| Redakteur: Florian Karlstetter

Hewlett-Packard (HP) erweitert das Storage-Portfolio um das Modell „Storageworks 9100 Extreme Data Storage System” für Unternehmen mit großen Datenmengen. Je nach Ausbaustufe können mit dem System bis zu 820 Terabyte Daten gespeichert und bei Bedarf sekundenschnell zur Verfügung gestellt werden.

Das HP Storage System ExDS9100 lässt sich bis auf 820 Terabyte skalieren.
Das HP Storage System ExDS9100 lässt sich bis auf 820 Terabyte skalieren.
( Archiv: Vogel Business Media )

HP positioniert das Storageworks 9100 Extreme Data Storage System ExDS9100 vor allem für Unternehmen mit Internet-basierenden Geschäftsmodellen wie Appliance lassen sich Herstellerangaben zufolge riesige Datenmengen in Sekundenschnelle speichern, verwalten und wiederfinden, sodass sich das System auch für Cloud Computing gut eignet.

Im Wesentlichen setzt sich ein ExDS9100-System aus drei Komponenten zusammen: ein Performance-Block mit Blade-Servern, Kapazitäts-Blöcke mit den entsprechenden Laufwerken sowie der File-Clustering-Lösung HP Polyserve Software.

Der Performance-Block besteht aus Blade Servern, in der Basis-Variante sind vier Blades verbaut, die einen Datendurchsatz von je bis zu 200 Megabyte pro Sekunde erreichen. In der maximalen Ausbaustufe lässt sich der Block bis auf 16 Blades mit bis zu 12,8 Kernen pro Einheit und einer maximalen Geschwindigkeit von 3,2 Gigabyte pro Sekunde aufstocken.

Beim Speichervolumen sind maximal 820 Terabyte möglich. Dabei wird die Kapazität um Blöcke von jeweils 82 Terabyte erweitert. Um bis in den Petabyte-Bereich zu skalieren, können mehrere ExDS9100-Systeme per Software miteinander verbunden werden.

Das Hewlett-Packard Storageworks 9100 Extreme Data Storage System wird voraussichtlich ab dem vierten Quartal verfügbar sein. In der Basis-Konfiguration beläuft sich der Preis auf rund 500.000 US-Dollar.

(ID:2012688)