Unified Compute Platform Pro und Select

Hitachi Data Systems baut Converged-Infrastructure-Angebot aus

| Redakteur: Nico Litzel

Die Converged-Infrastructure-Angebote von Hitachi Data Systems basieren auf der Speicherseite auf der Hitachi Virtual Storage Platform (VSP).
Die Converged-Infrastructure-Angebote von Hitachi Data Systems basieren auf der Speicherseite auf der Hitachi Virtual Storage Platform (VSP).

Hitachi Data Systems erweitert das Angebot um mehrere Lösungen aus dem Bereich Converged Infrastructure, die sowohl Speicher als auch Server sowie Netzwerkkomponenten und Management-Software enthalten.

Die von Hitachi Data Systems (HDS) 2011 vorgestellte Serie von Converged-Datacenter-Lösungen erhält Zuwachs. Neu im Angebot sind die Unified Compute Platform (UCP) Pro und UCP Select. Die Hitachi Unified Compute Platform Pro ist dabei nach Angaben von HDS ein vorkonfiguriertes, stark integriertes System, das Speicher und Server sowie Netzwerkkomponenten enthält. Die Lösung basiert auf der Hitachi Virtual Storage Plattform (VSP), Fibre Channel und Ethernet Fabric Switches von Brocade sowie Servern des Typs Hitachi Compute Blade 500. Als Software kommen VMware vSphere und Hitachis UCP Director Software zum Einsatz, wodurch die Komplexität gesenkt werde, so HDS. Durch die Integration in vCenter sei zudem ein umfassendes Infrastrukturmanagement möglich.

Mehr Wahlfreiheit mit UCP Select

Mit „Unified Compute Platform Select“ bietet Hitachi Data Systems eine Reihe von vollständig validierten Frameworks an. Kunden und Partner des Unternehmens haben die Wahl zwischen getesteten Elementen des Systems ohne die UCP Director Software. Diese basieren entweder auf Storage und Servern von Hitachi und – wie auch bei den Pro-Modellen – auf Fibre Channel und Ethernet Fabric Switches von Brocade. Daneben bietet das Unternehmen Konfigurationen an, die aus Hitachi-Speichern und Cisco-UCS-Servern und -Netzwerkomponenten bestehen.

Die Hitachi Unified Compute Platform Select für VMware vSphere mit Cisco UCS wird nach Angaben von HDS als Erstes auf dem Markt erhältlich sein. Das Hitachi-Brocade-Portfolio der UCP Select soll zentrale Bereiche wie Hypervisoren und Datenbanken unterstützen sowie Analyse - und Anwendungsumgebungen, darunter Citrix, Microsoft, Oracle, SAP und VMware. Folgende neun Referenzarchitekturen sind erhältlich:

  • Hitachi UCP Select for Citrix Xen Desktop
  • Hitachi UCP Select for Microsoft Exchange 2010
  • Hitachi UCP Select for Microsoft Private Cloud
  • Hitachi UCP Select for Microsoft SQL Server 2008
  • Hitachi UCP Select for Microsoft SQL Server 2012
  • Hitachi UCP Select for Oracle Database
  • Hitachi UCP Select for SAP HANA
  • Hitachi UCP Select for VMware View
  • Hitachi UCP Select for VMware vSphere

Weitere Informationen zur Hitachi Unified Compute Platform stellt Hitachi Data Systems im Web auf Englisch zur Verfügung.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 36054110 / Allgemein)